Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst

Helfer in allen Bereichen

Im Klinikum Frankfurt Höchst stehen in der Regel rund 60 Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst zur Verfügung.

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) fördert das lebenslange Lernen. Frauen und Männer jeden Alters (nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht) haben die Möglichkeit sich insbesondere in sozialen Bereichen zu engagieren.

In der Regel wird der BFD für eine Dauer von zwölf Monaten geleistet. Der Dienst dauert mindestens sechs Monate und höchstens 18 Monate. In Ausnahmefällen kann er bis auf 24 Monate verlängert werden. Während des BFD müssen die Teilnehmer an Seminaren teilnehmen.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein soziales Bildungsjahr, welches in sozialen Einrichtungen als gemeinwohlorientierte Hilfstätigkeit von freiwilligen Helfern geleitet wird. Freiwillige (bis zum 27. Lebensjahr) werden zur Unterstützung des Fachpersonals eingesetzt und unterliegen der Aufsicht und den Anweisungen der Fachkräfte. Ebenso, wie im BFD, finden auch für die Freiwilligen Pflichtseminare statt in welchen sie zum Einen auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden und zum Anderen Erfahrungen, Probleme und Lösungen zu ihrer Helfertätigkeit austauschen und bearbeiten.

Die Einsatzzeit beträgt in der Regel ein Jahr und beginnt am 1. September eines jeden Jahres. Das FSJ kann als Praktikum für sozialpflegerische und sozialpädagogische Ausbildungen anerkannt werden. Ebenso ist es bei der Vergabe von Studienplätzen auf die Wartezeit anrechenbar.

Suchen Sie ein FSJ- oder BFD-Platz? Wir suchen Sie, ab jetzt oder später!
Sie sind engagiert, arbeiten selbständig und haben einen guten Draht zum Menschen? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung zum FSJ oder BFD am Klinikum Frankfurt Höchst, per

  • oder schriftlich an

    Klinikum Frankfurt Höchst
    Personalabteilung
    Ralf Greiner
    Gotenstraße 6-8
    65929 Frankfurt
     

Übrigens: Das FSJ bzw. der BFD in einem Klinikum der Maximalversorgung erfordern neben Pünktlichkeit auch Disziplin und kann dennoch allen Beteiligten viel Spaß und Freude bereiten.

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main