Entbinden im Klinikum Frankfurt Höchst

Perinatalzentrum Level I

Die Geburtshilfe des Klinikums Frankfurt Höchst ist zusammen mit anderen spezialisierten Abteilungen des Hauses (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mit Neugeborenenintensivstation sowie der Kinderchirurgie) als Periantalzentrum Level I (höchste Versorgungsstufe) anerkannt. Diese Einstufung setzt besonders hohe strukturelle Gegebenheiten (baulich, personell und apparativ) voraus, die wir erfüllen können.

Als Perinatalzentrum sind wir spezialisiert auf Risikoschwangerschaften und betreuen in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Entbindungen ab der 24+0 SSW.

Während eines möglichen vorgeburtlichen stationären Aufenthaltes wird die Patientin mit Kunst-, Entspannungs- und Physiotherapie unterstützt. Falls auf Grund einer Zervixinsuffizienz, vorzeitiger Wehentätigkeit, Mehrlingsschwangerschaft oder anderer Risiken einer Frühgeburtlichkeit ein längerer stationärer Aufenthalt notwendig ist, erfolgt in einem Gespräch mit den Kinderärzten die Klärung sämtlicher Fragen der werdenden Eltern.

Als Besonderheit unserer Klinik bieten wir Müttern in Belastungssituationen die Betreuung durch unsere Kunsttherapeutin an: Gerade in Situationen großer Unsicherheit kann der nonverbale Ansatz der Kunsttherapie Entlastung und Entspannung bringen.

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main