Kliniken und Institute

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie - Psychosomatik

Der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie-Psychosomatik obliegt die regionale Versorgungsverpflichtung für ca. 200.000 Einwohner des Frankfurter Westens. Die Klinik befasst sich mit der Diagnostik und Therapie psychischer und psychosomatischer Erkrankungen und ermöglicht durch die Zugehörigkeit zu einem Klinikum der höchsten Versorgungsstufe die Einbeziehung nahezu aller medizinischen Fachdisziplinen. Die gemeindenahe Konzeption sichert eine größtmögliche Kontinuität der Therapie.

In der Klinik gibt es fünf vollstationäre Behandlungseinheiten mit zusammen 116 Betten sowie eine Tagesklinik mit 22 Plätzen und eine Institutsambulanz. So kann die stationäre, tagesklinische und ambulante fachpsychiatrische und -psychotherapeutische Akut- und Vollversorgung Erwachsener lückenlos garantiert werden.

Die Behandlungsteams bestehen aus Ärztinnen und Ärzten, Psychologinnen und Psychologen, Pflegekräften, Ergo- und Kunsttherapeutinnen und -therapeuten, Sozialarbeiterinnen sowie Sozialarbeitern und Bewegungstherapeutinnen, die neben der klinisch-psychiatrischen Grundorientierung unterschiedliche psychotherapeutische Ausrichtungen in die gemeinsame Arbeit einbringen: tiefenpsychologisch, analytisch, verhaltenstherapeutisch und familiendynamisch.

Porträt Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Michael Grube, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie-Psychosomatik

Leitung
Priv. Doz. Dr. med. Dr. med. habil. Michael Grube
Telefon: 069 3106-2923
Telefax: 069 3106-3067
E-Mail: psychiatrie@
KlinikumFrankfurt.de

Eugenie Boike, Vorzimmer Chefarzt, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie-Psychosomatik

Vorzimmer
Eugenie Boike
Telefon: 069 3106-2923
Telefax: 069 3106-3067
E-Mail: psychiatrie@
KlinikumFrankfurt.de

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main