Vor dem Aufenthalt

Ihre Aufnahme

Das Bild zeigt den Empfang des Klinikums Frankfurt Höchst

Um einen reibungslosen Ablauf Ihres Klinikaufenthalts zu gewährleisten, ist es erforderlich, dass Sie sich bei Ihrer Ankunft in der Anmeldung bzw. der Patientenaufnahme melden.

In der Patientenaufnahme werden Ihre persönlichen Daten aufgenommen, die wir sowohl für die Verwaltung als auch für die medizinische und pflegerische Versorgung benötigen. Den Abschluss der verwaltungsseitigen Aufnahme stellt der „Behandlungsvertrag“ evtl. ergänzt durch die „Wahlleistungsvereinbarung“ dar.

Die Patientenaufnahme befindet sich im Erdgeschoss des Hauptgebäudes (Gebäude A) neben der Information.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Außerhalb der regulären Arbeitszeiten und am Wochenende erfolgt die Aufnahme in der Zentralen Notaufnahme (Gebäude K).

Kosten und Wahlleistungen

Informationen über die Vergütung für unsere Leistungen finden Sie in den „Informationen über den Pflegekostentarif“, die Sie auch bei der Patientenaufnahme erhalten können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Patientenaufnahme (Telefon: 069 3106-2316; -2651; -2713; -2794) bzw. der Patientenverwaltung (Telefon: 069 3106-2740; -2299) stehen für weitere Rückfragen gerne zur Verfügung.

Über den Umfang der „ärztlichen Wahlleistungen“ als Privatpatient mit Chefarztwahl und deren Vergütung informiert Sie der zuständige Chefarzt bei der medizinischen Aufnahme.

Ihre Aufnahme durch die medizinischen und pflegerischen Bereiche

Ihre Aufnahme ins Klinikum kann unter Umständen auch dezentral in unseren klinikspezifischen Aufnahmezentren erfolgen. Die diensthabende Pflegekraft wird hierbei, neben der Erfassung Ihrer administrativen Daten und nach Anweisung des diensthabenden Arztes, auch das weitere medizinische Procedere einleiten.

Eine Einweisung in eine Klinik bedeutet nicht gleichzeitig die sofortige stationäre Aufnahme. Im Rahmen einer vorstationären Behandlung ist die stationäre Behandlungsbedürftigkeit zu prüfen. Vorstationäre Behandlungen können an mehreren Tagen stattfinden und werden in der Ambulanz durchgeführt. 

Vor Operationen und ähnlichen Eingriffen werden Sie durch die beteiligten Ärzte über die Risiken und Chancen des Eingriffs und des Heilungsprozesses unter anderem anhand von Aufklärungsbögen umfangreich informiert. Stellen Sie bitte in diesen Aufklärungsgesprächen alle Ihnen vorkommenden Fragen. Im Anschluss bitten wir Sie um die schriftliche Bestätigung, dass das Aufklärungsgespräch stattgefunden hat und Sie mit der Operation/dem Eingriff einverstanden sind.

Bei Notfallpatienten gilt ein abgekürztes Aufnahmeverfahren. Kinder werden über die Kindernotfallambulanz aufgenommen, Geburten über die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (Kreißsaal).

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main