Informationen für Patienten und Besucher

Während des Aufenthalts von A-Z

Alkohol

Alkohol kann den Heilungsprozess stören. Deshalb darf der Genuss alkoholischer Getränke nur mit dem Einverständnis des Arztes in der von ihm genehmigten Art und Menge erfolgen.

Angehörige

Kontaktdaten Ihrer Angehörigen können Sie auf Wunsch in der Patientenaufnahme angeben.

Anregungen, Lob oder Kritik

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Klinikum sind bestrebt, Ihnen eine optimale Versorgung zu bieten. Ist eine Behandlung einmal nicht optimal, nehmen wir Ihre Anregungen und Kritik gerne auf.

Details

Ärzte

Für Ihre Behandlung ist der jeweilige Stationsarzt unmittelbar zuständig. Zusätzlich überwachen der Chefarzt und der Oberarzt Ihrer Klinik ständig Ihre Behandlung.

Details

Aufenthaltsräume

Wenn es Ihnen auf Grund Ihres Gesundheitszustandes möglich ist und Ihr Arzt/Ihre Ärztin Ihnen erlaubt aufzustehen, können Sie die Aufenthaltsräume der einzelnen Krankenstationen oder die Patienten- und Besuchercaféteria aufsuchen.

Beurlaubung

Eine Beurlaubung unterbricht den Behandlungsprozess und ist daher nur aus zwingenden Gründen möglich. Hierzu ist die Genehmigung Ihres Stationsarztes sowie der Krankenkasse erforderlich.

Brand- und Katastrophenfall

Bitte orientieren Sie sich zu Beginn Ihres Aufenthalts über die Fluchtwege anhand der ausgehängten Fluchtwegepläne.

Im Brandfall beachten Sie folgendes:

  • Ruhe bewahren
  • Fenster und Türen schließen
  • Anweisungen des Personals befolgen
  • Die Klinik auf den gekennzeichneten Fluchtwegen verlassen
  • Benutzen Sie auf keinen Fall den Aufzug.

Briefkasten

Ein Briefkasten der Deutschen Post befindet sich im Erdgeschoss des Hauptgebäudes (Gebäude A) links neben den Aufzügen.

Entleerungszeiten:  

  • Montag bis Freitag 16:45 - 17:45 Uhr
  • Samstag 12:00 Uhr
  • Sonntag 9:30 Uhr

Briefmarken

Briefmarken erhalten Sie an der Kasse im Foyer des Hauptgebäudes (Gebäude A, Erdgeschoss).

Besuchszeiten

Besuche sind im gesamten Klinikbereich zu den üblichen Tageszeiten (9 Uhr bis 20 Uhr) gestattet. Dabei sind die festgelegten Ruhezeiten (20 Uhr bis 7 Uhr und 12 Uhr bis 13 Uhr) zu beachten.


Ausnahmen:

  • Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,
    Klinik für Kinderchirurgie, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (Wochenbettstation), Stroke Unit:
    täglich von 14 Uhr bis 19 Uhr
  • Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie-Psychosomatik: 14 Uhr bis 20 Uhr
  • Intensivbehandlungsstationen und Infektionsbereiche:
    nur nach Anmeldung und mit ärztlicher Erlaubnis

Im Einvernehmen mit der Ärztin/dem Arzt oder der Stationsleitung können Sonderregelungen getroffen werden.  

D
Datenschutz

Wir werden Sie während Ihres Klinikaufenthaltes mehrfach bitten, unterschiedlichsten Mitarbeitern unseres Hauses etwas über Ihre Person und Ihre Krankheit zu berichten. Solche persönlichen Informationen sind durch den Datenschutz gegenüber Unbefugten geschützt. Alle Mitarbeiter unseres Hauses unterliegen der Schweigepflicht. Dies gilt auch bei Auskünften am Telefon gegenüber Angehörigen. Sie können unsere Mitarbeiter in besonderen Fällen von der Schweigepflicht entbinden. Hierzu benötigen wir die namentliche Nennung der Auskunftspersonen.

E
Essen

Unser Küchenpersonal ist bemüht, Ihnen eine ausreichende, schmackhafte und abwechslungsreiche Kost zuzubereiten. Sollte es Ihnen dennoch einmal nicht so gut schmecken wie zu Hause, dann bedenken Sie bitte, dass die Koch-, Würz- und Eßgewohnheiten höchst unterschiedlich sind. Wir sind aber für Verbesserungsvorschläge jederzeit dankbar (Patientenfragebogen).

Fernsehen/Rundfunk

Sämtliche Patientenzimmer sind mit je einem Fernsehapparat/Radio ausgestattet. In der Patientenanmeldung, an der Information im Gebäude A und auf den Stationen erhalten Sie die Patienteninformation zur Nutzung von Telefon, Fernsehen und Radio.

Übersicht Programm KiK-TV

Geldautomat

In der Eingangshalle des Gebäudes A steht Ihnen für Abhebungen und Einzahlungen von der Frankfurter Sparkasse während der allgemeinen Öffnungszeiten ein Geldautomat zur Verfügung:

Montag bis Sonntag von 5.30 Uhr bis 20 Uhr.

Die grünen Damen und Herren

Ehrenamtlicher Besuchsdienst in der Klinikum Frankfurt Höchst GmbH

Details

Die gelben Damen

Ehrenamtliche Krankenhaus-Hilfe in der Klinikum Frankfurt Höchst GmbH

Details

Gottesdienst

Die Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst besteht an Sonn- und Feiertagen um 10 Uhr. Die Gottesdienste, im Wechsel gestaltet von der evangelischen und katholischen Krankenhausseelsorge, finden im Gemeinschaftsraum im zweiten Stock des Hauptgebäudes (Gebäude A) statt.

Auf Wunsch werden Patienten von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern der Krankenhausseelsorge im Rollstuhl oder im Bett zum Gottesdienst abgeholt (Telefon: 069 3106-2967, ev. Seelsorge; -2926, kath. Seelsorge).

H
Haftung

Das Klinikum haftet nicht bei Verlust von Geld und Wertsachen in den Krankenzimmern. Diese können an der Kasse im Gebäude A unentgeltlich in Verwahrung gegeben werden (siehe „Kasse“). Aus rechtlichen Gründen kann die Rückgabe nur an Sie oder eine schriftlich bevollmächtigte Person erfolgen.

Hausordnung

Die Hausordnung soll ein gutes Zusammenleben im Klinikum ermöglichen und dient in erster Linie dem Wohl des Patienten Details

Hygiene

Die Mitarbeiter unserer Kliniken und der Reinigungsdienst halten alle Einrichtungen so sauber wie möglich. Sie unterstützen uns in diesem Bemühen, wenn Sie Ihre Abfälle in die dazu vorgesehenen Behälter werfen. Übrigens, wir unterstützen auch die Mülltrennung (Grüner Punkt). Unterstützen Sie uns in diesem umweltbewussten Handeln.

I
Infoterminal

Im Foyer des Hauptgebäudes (Gebäude A, EG) steht ein kostenfrei nutzbares Infoterminal zur Verfügung, worüber es spezielle Informationen zu Gesundheitspartnern und Dienstleistern rund um das Klinikum gibt.

Kasse

Die Kasse ist zuständig für alle im Zusammenhang mit Ihrem Aufenthalt abzuwickelnden Geldgeschäften (unter anderem Zahlung von Verordnungsgebühren, Telefonrechnung, Eigenanteil für den stationären Aufenthalt). Daneben können Geld und Wertsachen unentgeltlich in Verwahrung gegeben werden.

Öffnungszeiten:  
Montag - Freitag 8.30 - 12.30 Uhr

Krankenunterlagen

Krankenschwester/-pfleger

M
Medikamente

Nehmen Sie die Medikamente, die Sie in der Klinik erhalten haben, bitte gewissenhaft ein. Sollten Sie merken, dass Ihnen das eine oder das andere Medikament nicht bekommt, sagen Sie es bitte unverzüglich Ihrem Stationsarzt.

Medikamente, die Sie mitgebracht haben, sollten Sie nicht ohne Einwilligung des Stationsarztes weiter einnehmen. Der Gebrauch derartiger Medikamente ohne das Wissen unserer Ärzte kann im Zusammenwirken mit anderen Präparaten zu Unverträglichkeiten führen, die gefährlich sein können.

Parken

Für Patienten und Besucher stehen ein gebührenpflichtiger Parkplatz an der Gotenstraße und ein Parkhaus direkt am Klinikum zur Verfügung. Stationäre Patienten haben die Möglichkeit, ihr Fahrzeug zu ermäßigten Preisen im Parkhaus an der Gotenstraße (direkt gegenüber der Klinik) abzustellen.

  • in der ersten Woche 30 EURO
  • jede weitere Woche 20 EURO

Der Wochenvertrag ist direkt mit dem Parkhaus im Voraus abzuschließen.

Patientenbücherei

Zur Entspannung und zur Abwechslung steht allen Patienten die Patientenbücherei der Krankenhausseelsorge im Erdgeschoss des Zentralbaues, Raum 063, zur Verfügung.

Öffnungszeiten: montags - freitags, 12 - 13 Uhr.

Patientenfürsprecher(in)

Sofern Sie sich mit Anregungen, Beschwerden oder Problemen nicht unmittelbar an die zu-ständigen Stellen unseres Klinikums wenden möchten, stehen Ihnen auch Patientenfürsprecher/innen als neutrale Ansprechpartner/innen zur Verfügung.

Details

Persönliches

In die Klinik sollten nur die notwendigsten Kleidungsstücke und Gebrauchsgegenstände mitgebracht werden. Geld- und Wertsachen können bei der Kasse in Verwahrung gegeben werden (siehe „Kasse“). Bitte geben Sie Ihre Wertsachen möglichst gleich Ihren Angehörigen mit nach Hause.

Patienten- und Besuchercaféteria

Im Foyer des Hauptgebäudes (Gebäude A, EG) wird von einem Pächter ein Selbstbedienungsladen für Patienten und Besucher betrieben. Hier können Sie alle Dinge des persönlichen Bedarfs sowie auch Zeitungen, Zeitschriften und vieles andere einkaufen. Auf die Preisgestaltung haben wir keinerlei Einfluss.

Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag von 8 - 19 Uhr
  • Samstag, Sonntag von 10 - 18 Uhr
  • Feiertage von 10 - 18 Uhr

Persönlichkeitsrecht

Um das Persönlichkeitsrecht des Einzelnen zu wahren, ist es grundsätzlich untersagt, Personen ohne ihre vorherige Zustimmung zu fotografieren oder zu filmen. Dies gilt auch für Aufnahmen mit mobilen elektronischen Geräten.

Rauchen

Rauchen schadet nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Mitpatienten. In der gesamten Klinik ist das Rauchen untersagt.

Ruhezeiten

Ruhezeiten sind erforderlich, um eine kontinuierliche Genesung einzuhalten. Wir bitten Sie daher, die Mittagsruhe von 12 Uhr bis 13:30 Uhr einzuhalten. Die Nachtruhe beginnt um 20 Uhr.

Raum der Stille

Im Erdgeschoss des Hauptgebäudes (Gebäude A) befindet sich der „Raum der Stille“. Dieser Raum steht Patienten, Angehörigen, aber auch Mitarbeitern aller Religionen und Konfessionen zum Beten, Meditieren oder einfach nur zum Nachdenken offen. Der Raum ist Tag und Nacht geöffnet; er liegt in der Nähe des Treppenhauses und ist ausgeschildert.

Schulunterricht

Für schulpflichtige Kinder und Jugendliche kann auch im Klinikum Unterricht durch ein qualifiziertes Lehrerteam erteilt werden, soweit dies aus ärztlicher Sicht möglich und angezeigt ist. Näheres können Sie über die Stationsleitung erfahren.

SB-Laden

Im Foyer des Hauptgebäudes (Gebäude A, EG) wird von einem Pächter ein Selbstbedienungsladen für Patienten und Besucher betrieben. Hier können Sie alle Dinge des persönlichen Bedarfs sowie auch Zeitungen, Zeitschriften und vieles andere einkaufen. Auf die Preisgestaltung haben wir keinerlei Einfluss.

Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag von 8 - 19 Uhr
  • Samstag, Sonntag von 10 - 18 Uhr
  • Feiertage von 10 - 18 Uhr

Seelsorge

Als evangelische und katholische Krankenhausseelsorgerinnen und -seelsorger sind wir für Sie als Patientinnen und Patienten, Angehörige oder Mitarbeitende der Kliniken da, wann immer Sie einen Kontakt zu uns herstellen möchten - ungeachtet Ihrer Konfession oder religiösen Einstellung.

Details

Sozialdienst

Der Sozialdienst der Klinikum Frankfurt Höchst GmbH steht allen Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen für alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit dem Krankenhausaufenthalt und der Weiterversorgung ergeben, zur Verfügung.

Details

Standesamtliche Angelegenheiten

Zur Geburt Ihres Kindes gratulieren auch wir sehr herzlich und wünschen Ihnen und vor allem dem neuen Familienmitglied alles Gute. Nach der Geburt Ihres Kindes ist unser Haus verpflichtet, innerhalb von sieben Kalendertagen die Anmeldung beim hiesigen Standesamt vorzunehmen.

Details

Telefon

Nahezu sämtliche Patientenbettstellplätze sind mit einem Telefon ausgestattet. Sie benötigen zur Aktivierung eine Telefonchipkarte, die Sie an einem der Telefonkartenautomaten für 15,00 € erwerben können. In der Patientenanmeldung, an der Information im Hauptgebäude und auf Station erhalten Sie die Patienteninformation zur Nutzung von Telefon, Fernsehen und Radio.

  • Grundgebühren: 1,50 €/Tag
  • Einheit:  0,15 €

Bitte haben Sie Verständnis, dass in den meisten Bereichen unseres Klinikums das Nutzen von Mobiltelefonen (Handy) untersagt ist.

Telefon (öffentlich)

Im Erdgeschoss von Gebäude D ist ein öffentliches Telefon (Münz- und Kartentelefon) vorhanden. 

V
Verlegung

Manchmal ist es nötig, dass Sie Ihren Platz in Ihrem Krankenzimmer wechseln oder sogar auf eine andere Station verlegt werden müssen. Meistens sind medizinische Gründe die Ursachen, Ihre Pflegekräfte und Ärzte werden Ihnen die Ursachen gerne nennen. Haben Sie bitte Verständnis, dass Sie nach einer derartigen Verlegung nicht immer einen entsprechenden „Fensterplatz“ wieder erhalten können.

Wahlleistungen

Für gesetzlich Versicherte entstehen außer durch Zuzahlungen keine weiteren Kosten durch den Klinikaufenthalt, weil wir diese Kosten direkt mit der Krankenkasse abrechnen. Neben den allgemeinen Leistungen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, so genannte Wahlleistungen in Anspruch zu nehmen. Dort gibt es auch weitere Informationen über Angebote. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Informationen über den Pflegekostentarif, die Sie bei der Patientenaufnahme erhalten können.

Zustimmung zu medizinischen Eingriffen

Vor der Durchführung von medizinischen Eingriffen haben Sie Anspruch auf eine ausführliche Information über Art, Umfang und Durchführung der beabsichtigten Therapie bzw. Eingriffsfolgen, zum Beispiel Operationsnarben, Risiken und eventuelle Komplikationen.

Details

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.