Institut für Laboratoriumsmedizin

Qualität

Das Bild zeigt die leitenden Ärzte des Instituts für Laboratoriumsmedizin mit  dem Geschäftsführer des Klinikums Frankfurt Höchst

Eine hochmoderne technische Ausstattung und die hohe Fachkompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden die Basis der qualitativ hochwertigen Labordiagnostik. Langjährige Erfahrung und stete Weiterbildung sichern diesen Standard.

Qualität darf keinesfalls nur ein Lippenbekenntnis sein - in unserem Institut wird sie täglich gelebt. Das erfolgreich praktizierte Qualitätsmanagementsystem kommt der Behandlung unserer Patienten zugute und erfüllt über die gesetzlich geforderte Norm hinaus die weit höheren Standards der DIN EN ISO-Normen 15189 und 22870 (Akkreditierung 2008, Reakkreditierung 2013).

Die Akkreditierung erfordert – weit über eine Zertifizierung hinaus – neben der Etablierung eines alle Bereiche umfassenden Qualitätsmanagementssystems den Nachweis der fachlichen Kompetenz und eines hohen Standards der gesamten Diagnostik einschließlich Prä- und Postanalytik, Befundinterpretation, EDV sowie Überwachung der POCT-Diagnostik. Die Erfüllung der strengen Kriterien wird durch regelmäßige Überwachung und Reakkreditierungen sichergestellt.

Seit 2006 ist das Institut Referenzlabor der Firma Siemens.

  • Hoher Qualitätsstandard durch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Besondere Eignung der Analysenverfahren auch für kleinste Materialmengen
  • Akkreditierung nach DIN EN ISO 15189 und 22870 (DAKKS; Deutsche Akkreditierungsstelle) für alle Bereiche des Instituts einschließlich POCT
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main