Lebenslauf

Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach

  • Geboren am 26. November 1966 in Erlangen, zwei Kinder


Ausbildung Schule und Hochschule

  • 5/87 Erlangung der allgemeinen Hochschulreife Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen
  • 10/87 - 6/93 Studium der Humanmedizin Friedrich-Alexander Universität Erlangen
  • 11/93 3. Staatsexamen
  • 9/92 Amerikanisches Staatsexamen Teil 1 und 2 (USMLE)
  • 04/94 Promotion Friedrich-Alexander Universität Erlangen


​​​​​​​Beruflicher Werdegang

  • 12/93 - 10/01 Chirurgische Weiterbildung Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg Direktor: Prof.Dr.Dr.h.c.Ch.Herfarth
  • 6/95 Approbation
  • 5/98 - 4/00 Grundlagenforschung Molekulare Biologie Sektion Molekulare Diagnostik und Therapie Chir. Univ.-Klinik Heidelberg Leiter: Prof.Dr. M.von Knebel Doeberitz
  • 10/00 Anerkennung im Fach Chirurgie
  • 10/01 Habilitation für das Fach Chirurgie Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 10/01 - 03/04 Gefäßchirurgische Weiterbildung Abteilung für Gefäßchirurgie, Chir. Univ.-Klinik Heidelberg Kom. Direktor: Prof.Dr. J.-R. Allenberg
  • 10/03 Anerkennung Schwerpunkt Gefäßchirurgie
  • 10/01 - 09/04 Weiterbildung Viszeralchirurgie Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg Direktor: Prof.Dr.Dr.h.c. M. Büchler
  • Seit 10/04 Oberarzt in der Viszeral-/Gefäss-/Transplantations- und Thoraxchirurgie Chirurgische Klinik Mannheim der Universität Heidelberg Direktor: Prof.Dr. S. Post
  • Seit 12/05 Leitung Transplantationszentrum Mannheim (www.transplantationszentrum-mannheim.de)
  • 10/06 Gesundheitsökonom (ebs)
  • 11/06 Anerkennung Schwerpunkt Visceralchirurgie
  • 03/07 Ernennung zum Professor (apl) im Fach Chirurgie Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Seit 04/07 Stellvertr. Leiter Sektion spez. chir. Onkologie Leitung: Prof.Dr. P. Hohenberger
  • 10/07 MBA (ebs)
  • 04/08 Gründungsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Klinisches Prozeßmanagement (DGKPM) e.V. (www.dgkpm.de)
  • 06/09 Anerkennung Schwerpunkt Thoraxchirurgie
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.