Klinik für Chirurgie

Fort- und Weiterbildung

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität ist eine wesentliche Aufgabe die Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Besonderen Wert haben wir dabei auf eine nachvollziehbare Strukturierung von Ablauf und Inhalt des Ausbildungsweges gelegt.
Daher gibt es bei in unserer Klinik für Chirurgie so genannte Logbücher für die jeweilige Ausbildung - beginnend beim Praktischen Jahr, dem PJ am Studiumsende, bis hin zu den bei uns erwerbbaren Zusatzbezeichnungen.

Sie können die Logbücher als PDF unter den jeweiligen Punkten downloaden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte entweder per mail an uns oder telefonisch an unseren Ausbildungskoordinator.

Wir wünschen Ihnen eine gute und erfolgreiche Ausbildung an unserem Haus,
Ihre Klinik für Chirurgie!

 

Einladung zum Sarkom-Stammtisch

Das Sarkomzentrum Frankfurt Höchst unter Leitung von Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, lädt interessierte Kolleginnen und Kollegen am Mittwoch, 30. Oktober 2019, zum nächsten Sarkom-Stammtisch ein.

Referenten der Fortbildung sind:

  • Begrüßung
    Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach
     
  • Das institutionsübergreifende, DKG-zertifizierte Sarkomzentrum Frankfurt
    Dr. med. Felicitas Scholten, Leitende Oberärztin der Klinik für Innere Medizin 3 (Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin)
    Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach
     
  • Behandlung des uterinen Leiomyosarkoms
    Prof. Dr. med. Joachim Rom, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
     
  • Radiotherapie von Sarkomen der Mamma
    Prof. Dr. med. Daniela Schulz-Ertner, Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken, MVZ für Radioonkologie/Strahlentherapie

Los geht's um 19 Uhr im Restaurant "Kraftwerk" (Zimmersmühlenweg 2, 61440 Oberursel). Im Anschluss an die Vorträge Abendessen in angenehmer Atmosphäre mit der Möglichkeit zu weiterem kollegialen Austausch.

Mehr Informationen unter Telefon 069 3106-2498. Um Anmeldung wird gebeten per Fax an 06073-7 44 83 75 oder per E-Mail an ipalutzki-seifer@pharmamar.de 

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.