Fort- und Weiterbildung

Kongresse

Das Bild zeigt einen Referenten des Klinikpfad-Workshops beim Plenumsvortrag im Gemeinschaftsraum des Klinikums Frankfurt Höchst.

Jubiläum: 10 Jahre Klinikpfad-Workshop am 31. Mai & 1. Juni 2017 in Frankfurt am Main

Der diesjährige Klinikpfad-Workshop – Prozessmanagement in der perioperativen Medizin war ein ganz besonderer. Bei strahlend blauem Himmel lud die Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement (DGKPM) e.V., unter Federführung von Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am Klinikum Frankfurt Höchst und Senat der DGKPM, zusammen mit dem Gesundheitsnetzwerk Rhein-Main e.V. sowie weiteren Partnern zu ihrem Jubiläumskongress nach Frankfurt am Main ein.

Für eine bestmögliche Patientenversorgung ist ein funktionierender Krankenhausalltag, in dem alle an der Behandlung beteiligten Bereiche eng zusammenarbeiten unerlässlich. Ebenso wichtig ist die ständige Weiterentwicklung und Optimierung vorhandener Prozessabläufe – nicht zuletzt, um dem zunehmenden Rationalisierungsdruck in den Krankenhäusern gerecht zu werden.

Der Jubiläumskongress Ende Mai/Anfang Juni zum Thema „Prozessdenken: „Süssi“Fusarbeit in der Qualitätserzeugung“ stand unter der Schirmherrschaft von Stefan Grüttner, hessischer Gesundheitsminister, und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) e.V. Im Rahmen des 10. Klinikpfad-Workshops im Klinikum Frankfurt Höchst und der Jahrhunderthalle Frankfurt bestand für Ärzte, OP-Pflegekräfte sowie weiteres medizinisches Personal wieder die Möglichkeit, an diversen Trainingseinheiten, Workshops und Vorträgen teilzunehmen. Als Kurse wurden u.a. minimalinvasive Operationstechniken, multimodale Therapie bei bösartigen Tumoren, modernes Patientenmanagement, Belegungsmanagement und E-Dokumentation in der Pflege sowie Prozess-, Qualitäts- und Krankenhausmanagement angeboten. An beiden Veranstaltungstagen wurde der Kongress von Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet besucht.

Im Mittelpunkt stand die Diskussion um Kernprozesse in der perioperativen Medizin. „Nur eine fortgesetzte Diskussion ermöglicht eine kontinuierliche Verbesserung medizinischer Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität“, betonte Professor Schwarzbach. Gesundheitsminister Stefan Grüttner unterstrich dies auch noch einmal in seinem Grußwort: „Entscheidend für die Qualität der Patientenversorgung sind der Informationsaustausch und das Zusammenspiel der Akteure in allen Bereichen, die Patienten während eines Klinikaufenthaltes durchlaufen. Reproduzierbarkeit und Transparenz der Abläufe bei der Patientenbehandlung sind zur Sicherstellung einer hohen Patientensicherheit, der optimalen Ressourcenplanung sowie einer umfassenden Dokumentation und Qualitätssicherung essentiell. Dies trifft in besonderem Maß für operative Fächer zu, in denen eine intensive und standardisierte Patientenbetreuung notwendig ist, um Abläufe zu optimieren und Komplikationen zu vermeiden.“

Beim Jubiläumskongress wurden mit den verschiedenen Akteuren des Gesundheitswesens (Medizin, Pflege, medizinische Heilberufe und Medizinmanagement) die aktuellen medizinischen und ökonomischen Entwicklungen berufsgruppenübergreifend diskutiert. Ziel ist es, die Prozesskultur für alle Mitwirkenden im Gesundheitswesen zu stärken, den optimalen Ressourceneinsatz zu erarbeiten, leitliniengerechte Standardmedizin umzusetzen und dabei neue gesetzliche Vorgaben zu berücksichtigen. „Das alles ist nur möglich, wenn wir in diesen Prozess und die Diskussion um Qualität und Effizienz alle Berufsgruppen einschließen – denn jeder trägt seinen Teil im täglichen Ablauf bei“, so Professor Schwarzbach weiter und blickt mit Stolz auf die bisherigen zehn Jahre Klinikpfad-Workshop zurück.

Einen besonderen Dank richtete Professor Schwarzbach gleich zu Beginn der mit namhaften Referenten besetzten Plenumsvorträge im Gemeinschaftsraum des Klinikums an seine Mitarbeiter, die es auch in diesem Jahr wieder geschafft hatten, trotz „zunehmend erschwerter Bedingungen“ den Kongress mit seinen rund 140 Referenten quasi nebenbei zu organisieren.

 

Titelseite Ankündigung 10. Klinikpfad-Workshop

Download Programm als PDF

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main