Ambulanzen und Sprechstunden

Abteilung für ambulantes Operieren (Tagesklinik)

Die Vorbereitung zur ambulanten Operation erfolgt in der Ambulanz. Dort erfahren Sie auch, ob für die Durchführung Ihrer Operation weitere allgemeine Untersuchungen (Labor, EKG, Gespräch mit den Narkoseärzten) nötig sind.

In der Tagesklinik werden Sie durch Schwestern unserer Ambulanz betreut, zum OP-Bereich begleitet und wieder abgeholt. Im angegliederten Untersuchungszimmer können nach bedarf einige Tests vor oder nach der Operation durch einen Arzt durchgeführt werden. Sie haben die Möglichkeit, sich nach dem Eingriff etwas auszuruhen. Für Angehörige steht ein Aufenthaltsraum zur Verfügung.

Tipps für den OP-Tag

Am OP-Tag sollten Sie:

  • Ihre Versichertenkarte, Bademantel und Hausschuhe mitbringen
  • Ihre Medikamente (sofern nichts anderes besprochen wurde) und Augentropfen wie gewohnt einnehmen
  • Keine Schminke und keine Gesichtscreme benutzen
  • Bequeme Kleidung tragen, die rasch gegen Operationskleidung getauscht werden kann
  • Allen Schmuck und alle Wertsachen zu Hause lassen
  • Ein leichtes Frühstück einnehmen, sofern Ihnen nicht ausdrücklich mitgeteilt wurde, dass Sie nüchtern bleiben müssen. In diesem Fall dürfen Sie 6 Stunden vor der geplanten Operation keine Speisen und Getränke einnehmen und nicht Rauchen
Wartebereich in der Tagesklinik der Klinik für Augenheilkunde, Klinikum Frankfurt Höchst

Wartebereich in der Tagesklinik

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.