Elternzentrum

Rund um die Geburt

Der Kreißsaal

Rund um die Uhr sind jederzeit zwei bis drei Hebammen und drei Geburtshelfer/innen anwesend, denn pro Jahr bringen hier über 2.300 Frauen ihre Kinder zur Welt. Von den fünf Kreißsälen sind drei mit bequemen und breiten Entbindungsbetten, einer mit einer großen Entbindungslandschaft sowie einer mit einer Entbindungswanne ausgestattet. Wir bemühen uns, um eine individuelle und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Geburtssituation. Selbstverständlich stehen auch ein Gebärstuhl, eine Sprossenwand und Pezzi-Bälle zur Verfügung.

Zur Geburtserleichterung können Sie auf verschiedene Verfahren zurückgreifen: Angefangen von der Aromatherapie (Duftöle) über die Homöopathie bis hin zur Akupunktur reichen unsere alternativmedizinischen Möglichkeiten. Selbstverständlich stehen Ihnen aber auch diverse Schmerzmedikamente sowie auf Wunsch jederzeit die Periduralanästhesie zur Verfügung. Eine weitere Besonderheit unserer Geburtshilfe ist, dass das Legen der Periduralanästhesien durch die Geburtshelfer passiert, die im Kreißsaal anwesend sind. So entstehen bei PDA-Wunsch keine unnötigen Zeitverzögerungen.

Falls ein Kaiserschnitt gewünscht wird oder durch bestimmte Bedingungen notwendig wird, kann dieser in Periduralanästhesie oder Spinalanästhesie durchgeführt werden. Die werdenden Väter oder eine andere Begleitperson dürfen natürlich mit in den Operationssaal kommen. Der Operationssaal befindet sich direkt im Kreißsaalbereich, lange Wege sind nicht notwendig. Dies ist vor allem in eiligen Entbindungssituationen ein sehr wichtiger Aspekt.

Werdende Mütter, die im Klinikum Frankfurt Höchst entbinden, haben zudem die Möglichkeit, sich jeden Dienstagnachmittag von 13 bis 16 Uhr nach telefonischer Voranmeldung in der Hebammensprechstunde zu allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung und Geburt beraten zu lassen.

Im Hintergrund haben Sie - falls dies unvorhergesehen notwendig werden sollte - die Sicherheit einer Klinik der höchsten Versorgungsstufe (Perinatalzentrum Level I). Unsere Arbeit stützt sich selbstverständlich auf die Leitlinien der entsprechenden Fachgesellschaften. Wir können Ihnen dadurch ein hohes Maß an medizinischer Sicherheit gewährleisten. 

Die Neugeborenenintensivstation verfügt über zwölf Beatmungsplätze für Frühgeborene oder reifgeborene Kinder mit Atemstörungen. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin verfügt außerdem über zwei Frühgeborenenstationen, auf denen die Kinder nachbetreut werden können. Bei angeborenen Fehlbildungen wird in enger Zusammenarbeit mit den Kinderchirurgen die Geburt zeitlich geplant, um je nach Notwendigkeit unmittelbar nach der Geburt oder nach Ablauf einiger Tage das Neugeborene chirurgisch zu versorgen. Bei schweren mütterlichen Komplikationen stehen Plätze auf der interdisziplinären Intensivstation zur Verfügung. Geburtshelfer, Kinderärzte, Kinderchirurgen und Narkoseärzte sind rund um die Uhr im Klinikum präsent und damit ständig verfügbar. Die Kinderärzte stehen uns aber auch für reif geborene Kinder jederzeit unterstützend und beratend zur Verfügung.

Das Bild zeigt eine Lampe und Fläschen aus der Aromatherapie.

Aromatherapie

Das Bild zeigt eine Akupunktur-Behandlung an der Hand.

Akupunktur

Blick in den Kreißsaal

Blick in den Kreißsaal

Bilderwand "Baby's der Woche" im Kreißsaal des Klinikums.

Baby's der Woche

Contentnavigation

Lesen Sie mehr:
Der Storchenlandeplatz ist rund um die Uhr für werdende Eltern reserviert.

Der Storchenlandeplatz ist ein exklusives Angebot für werdende Eltern. 

Auf den beiden Parkplätzen
unweit der Klinik
(Besucherparkplatz vor dem Pavillion) darf kostenfrei
(bis zu zwölf Stunden) geparkt werden.

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.