Besondere medizinische Behandlungsverfahren

Laser-Chirurgie

Laser ist die Abkürzung für Light amplification by stimulated emission of radiation. Somit entspricht es einer (fast) parallelen Lichtstrahlung mit extrem hoher Energiedichte. Der CO2-Laser strahlt mit einer Wellenlänge von 10,6 µm, das heißt im infraroten Bereich und somit für das menschliche Auge unsichtbar. Stark vereinfacht stellt der Laser ein Licht-Skalpell dar.

Der wesentliche Vorteil der Laseranwendung im Vergleich zum herkömmlichen Skalpell ist eine geringere Blutung.

  • Entfernung von Tumoren in Mundhöhle, Pharynx, Larynx, Trachea und Ösophagus
  • Schnarchchirurgie
  • Tonsillotomie bei Kindern
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.