Besondere medizinische Behandlungsverfahren

Speicheldrüsenoperationen

Parotis (Ohrspeicheldrüse):

Bei gut- und bösartigen Tumoren sowie chronische Entzündungen der Ohrspeicheldrüse. Durch eine kontinuierliche Überwachung des Gesichtsnerven während der Operation minimieren wir das Risiko einer Nervenverletzung.

Submandibularis (Unterkieferspeicheldrüse)

Entfernung von Speichelgangsteinen durch minimal-invasive Speicheldrüsenchirurgie (ambulante Speichelgangendoskopie), durch Marsupialisation oder Submandibulektomie.  

Sublingualis (Unterzungenspeicheldrüse)

Meist Ranula. Operation durch den Mund (enoral), konservativ oder mit dem Laser.

Mundspeicheldrüsen

Überall in der Mundschleimhaut sind kleine Speicheldrüsen gelegen, die sich entzünden oder Tumoren bilden können. Die Entfernung erfolgt durch den Mund.

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.