Medizinische Schwerpunkte

ECMO-Zentrum Frankfurt Höchst

Unsere Spezialisten im ECMO-Zentrum Frankfurt Höchst helfen herz- und/oder lungenkranken Patienten.

Wir qualifizieren unsere Pflegekräfte, Ärzte und weiteren Gesundheitsberufe, um eine bestmögliche Behandlung für betroffene Patienten sicherzustellen. Neben allen etablierten konservativen und operativen Maßnahmen zur Behandlung des Lungenversagens kommt am Klinikum Frankfurt Höchst routinemäßig bei nicht beherrschbarem Gasaustausch eine Therapie mit einer künstlichen Lunge (Extrakorporale Membranoxygenierung - ECMO) zum Einsatz.

Auch bei schweren kardialen Erkrankungen kommen bei reversibler Ursache und Versagen der vorher durchgeführten konventionellen Therapie unter bestimmten Voraussetzungen eine ECMO- bzw. ECLS-Therapie in Betracht. Das Extracorporeal Life Support System (ECLS) ist ein veno-arterielles Bypassverfahren für kardio-pulmonale Notfallsituationen.

Die Intensivstation des Klinikums Höchst bietet alle gängigen Verfahren an (ECMO, ECLS, Impella) und ist 24/7 erreichbar.

Für Patientenübernahmen und Beratungen erreichen Sie uns rund um die Uhr unter unserer ECMO-Hotline: 01752043061

Als Grundlage für eine kollegiale Diskussion des individuellen Falles bitten wir den Erfassungsbogen auszufüllen. Unser Team bespricht im Anschluss die weiteren Therapiemöglichkeiten und ggf. eine Übernahme in unser Klinikum. Bei Übernahme müssen die Angehörigen über den Transfer informiert werden.

Logo ECMO-Zentrum

Für Patientenübernahmen und Beratungen erreichen Sie uns rund um die Uhr unter unserer ECMO-Hotline: 01752043061

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.