Medizinische Schwerpunkte

Herzinsuffizienz-Schwerpunkt (HFU – Heart Failure Unit)

Als zertifizierte Schwerpunktklinik für Herzinsuffizienz verfügen wir über optimale Versorgungsmöglichkeiten für Patienten mit Herzschwäche.

Hierbei ist Ziel, die Diagnostik und Behandlung einer neu aufgetretenen akuten Herzinsuffizienz bzw. einer akut dekompensierten chronischen Herzinsuffizienz schnell und auf höchstem fachlichem und technischem Niveau sicherzustellen, und erneute akute Dekompensationen einer bekannten chronischen Herzinsuffizienz zu vermeiden. So werden dekompensierte bzw. ausgeprägt symptomatische Patienten, die in unserer Klinik behandelt werden, auf verschiedenen ggf. auch intensivmedizinischen Versorgungsebenen optimal versorgt.

Auch der koordinierte Zusammenschluss verschiedener Leistungserbringer in einem Herzinsuffizienz-Netzwerk (Heart Failure Network, HF-NET) dient der bedarfsgerechten Patientenversorgung nach aktuellem Wissensstand, welche das individuelle medizinische und soziale Umfeld der Patienten berücksichtigt. Hier sind wir als Schwerpunktklinik für Herzinsuffizienz von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung sowie der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie geprüft und ausgezeichnet. Unter anderem stehen in unserer speziellen Herzinsuffizienz-Einheit (Heart Failure Unit, HFU) Behandlungsplätze für Patienten mit schwerer akuter Dekompensation oder mit fortgeschrittener bzw. terminaler Herzinsuffizienz bereit.

Logo für das Klinikum Frankfurt Höchst als zertifizierte HFU-Schwerpunktklinik

Anmeldung/Kontakt:
HFU-Hotline
0160 91305084

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.