Klinik für Innere Medizin 2 - Gastroenterologie und interventionelle Endoskopie

Wissenschaft und Forschung

Ein wichtiges Instrument für die medizinische Weiterentwicklung und den medizinischen Fortschritt stellen klinische Studien dar. Um die medizinische Versorgung auch in Zukunft weiter zu verbessern und am Puls der Zeit zu bleiben, beteiligen wir uns an der klinischen Forschung. Hier werden unter anderem die Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit neuer und bereits zugelassener Medikamente, von neuartigen Behandlungsformen oder medizinische Interventionen überprüft. Auch Erkrankungen werden in klinischen Studien, zum Teil mit Biodatenbanken, weiter erforscht.

Wir informieren Sie gerne über aktuelle Studien!

 

Neue, schonende Methode bei Magenentleerungsstörungen

Mitte März 2018 wurden auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (DGEBV) e.V. in München die Daten zur endoskopischen Myotomie bei Magenentleerungsstörungen vorgestellt.

Das Klinikum Frankfurt Höchst gehört deutschlandweit zu den führenden Zentren für diese neue, schonende Methode. Patienten mit Magenentleerungsstörungen vor allem nach Speiseröhrenoperationen kann mit der endoskopischen Durchtrennung des Magenpförtner-Muskels (G-POEM) effektiv und sicher geholfen werden, ohne dass eine neuerliche Operation von außen erforderlich ist.

Bereits im Februar 2018 wurde die erste G-POEM am Klinikum Frankfurt Höchst ohne Komplikationen durchgeführt. Die Patientin konnte nach drei Tagen und regelrechtem Kostaufbau entlassen werden.

Contentnavigation

Lesen Sie mehr:
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.