Medizinische Schwerpunkte

Supportiv- und Palliativtherapie

Bei einem Teil der Tumorpatienten können durch das Tumorwachstum oder durch die Therapie Beschwerden auftreten, die einer speziellen unterstützenden (supportiven) oder lindernden (palliativen) Behandlung bedürfen.

Hierzu zählen unter anderem 

  • die Schmerzbehandlung
  • die Ernährungstherapie
  • die Behandlung des Fatigue (Schwäche)-Syndroms 
  • die psychoonkologische und soziale Begleitung
  • sowie die fürsorgliche Betreuung des Patienten und der Angehörigen.

Dieses stellt eine der wichtigsten Aufgaben des gesamten Teams dar und wird oft durch Berater aus anderen Fachgebieten (Anästhesie, Psychiatrie) ergänzt.

Titelseite des Flyers Palliative Care

Download Flyer als PDF

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.