Klinik für Neurochirurgie

Medizinische Schwerpunkte

Unsere Klinik bietet das gesamte Behandlungsspektrum einer modernen Neurochirurgie. Die medizinischen Schwerpunkte liegen in der operativen Behandlung von Erkrankungen aus den Bereichen Neuroonkologie, Wirbelsäulenchirurgie, Neurovaskuläre Chirurgie und Notfallversorgung.

Neuroonkologie

Unter den ersten Schwerpunkt fällt die operative Behandlung von gut- und bösartigen Gehirntumoren wie zum Beispiel Meningeome, Gliome, Hypophysentumore, Metastasen, Neurinome und Schwannome. Diese können an allen Bereichen des Gehirns auftreten und sind in den meisten Fällen für uns schonend erreichbar.

Wirbelsäulenchirurgie

Das Behandlungsspektrum des zweiten Schwerpunktes ist sehr breit und bezieht sich auf die operative und konservative Therapie der gesamten Wirbelsäule.

Zur operativen Therapie gehört die Behandlung von Bandscheibenvorfällen, Einengungen des Spinalkanals (Spinalkanalstenose) oder die Entlastung des Spinalkanals mit Stabilisierung.

Außerdem gehört selbstverständlich auch die operative Behandlung aller Arten von Tumoren im Bereich der Wirbelsäule zu unseren Aufgaben. Dies sind z. B. Absiedlungen von bösartigen Tumoren aus anderen Organen, aber auch Tumore, die von der Wirbelsäule selbst ausgehen (z. B. Neurinome, Meningiome, Ependymome, etc.).

Jeder Wirbelsäulenpatient wird innerhalb des Wirbelsäulenzentrums besprochen und die optimale Therapie festgelegt.

Neurovaskuläre Chirurgie

Der dritte Schwerpunkt bezieht sich auf die Behandlung von Erkrankungen, die von Gefäßprozessen ausgehen, wie zum Beispiel Hirnarterien-Aneurysmen, arteriovenöse Malformationen, Angiome, Kavernome, oder Hirnblutungen. Jeder Patient mit einem Gefäßprozess wird innerhalb des Neurovaskulären Zentrums besprochen und die optimale Therapie festgelegt.

Notfallversorgung

Der vierte Schwerpunkt betrifft die konservative und operative Versorgung von Unfällen im Bereich des Kopfes und der Wirbelsäule. Das Klinikum Frankfurt Höchst und damit auch die Klinik für Neurochirurgie sind ist als überregionales Traumazentrum anerkannt.

Sowohl die einfache Gehirnerschütterung als auch teilweise lebensbedrohliche Gehirnverletzungen werden behandelt. Außerdem werden Verletzungen der Wirbelsäule konservativ und operativ versorgt.

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.