Medizinische Schwerpunkte

Erkrankungen der peripheren Nerven

Neben den Hauptschwerpunkten gehören zu unserem Spektrum alle gängigen Operationen bei Erkrankungen der peripheren Nerven. Alle diese Eingriffe werden mikrochirurgisch durchgeführt, was auch erlaubt, feine Verwachsungen zu lösen, ohne die hochempfindlichen Nervenfasern zu schädigen.

Da Nervenverletzungen oft mit sonstigen Verletzungen kombiniert sind, besteht hier eine enge Zusammenarbeit mit der Unfallchirurgie und insbesondere der Handchirurgie des Klinikums Frankfurt Höchst. Bei Nerventumoren muss oft ein Teil des Nervs geopfert, d. h. teilweise entfernt werden, um den gesunden Anteil zu erhalten. Wenn der entstehende Defekt nicht zu groß ist, kann man ihn durch eine Nerventransplantation überbrücken. Hierzu verwendet man einen Hautnerven, meistens den N. suralis, der die seitliche Fußsohle versorgt und deshalb als nicht so wichtig angesehen wird wie beispielsweise ein Handnerv.

  • Karpaltunnelsyndrom
  • Sulcus-ulnaris-Syndrom
  • Loge de Guyon-Syndrom
  • Tarsaltunnelsyndrom
  • Nervenverletzungen
  • Nerventumoren
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main