Besondere medizinische Behandlungsverfahren

Akute Schlaganfallbehandlung

Verschluss der mittleren Hirnschlagader vor und nach erfolgreicher Wiedereröffnung.

Verschluss der mittleren Hirnschlagader vor und nach erfolgreicher Wiedereröffnung.

Wiedereröffnung von Hirngefäßen beim akuten Schlaganfall (Rekanalisation)

Beim akuten Schlaganfall kommt es häufig zu einem Verschluss von großen Hirnarterien durch einen Blutpfropf (Thrombus). Es ist von entscheidender Bedeutung, diesen möglichst schnell aufzulösen, um die Durchblutung des Gehirns wieder herzustellen.

Aktuelle Studiendaten konnten eindeutig zeigen, dass die Katheterbehandlung beim akuten Schlaganfall einer alleinigen medikamentösen Therapie deutlich überlegen ist. Daher sollte bei dem Verdacht auf einen akuten Schlaganfall sofort die Einweisung in ein Krankenhaus erfolgen, in dem diese Therapie angeboten wird.

Im Klinikum Frankfurt Höchst besteht rund um die Uhr die Möglichkeit, diese wirksame Therapie schnell und effektiv durchzuführen und somit selbst bei einem schweren Schlaganfall eine gute Chance auf ein normales Leben ohne einschränkende Behinderung weiter führen zu können

 

 

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main