Besondere medizinische Behandlungsverfahren

Der Holmium Laser – Das „Multi-Tool“ der Urologie

Der Holmium Laser dient bereits seit vielen Jahren in der Urologie zur Behandlung der Prostatavergrößerung und der Therapie von Harnsteinen. Ebenso können mit dem Laser Verengungen der Harnröhre oder der Blasenhalses angegangen werden.

Die Emissionswellenlänge von 2123 nm führt in Wasser oder an wasserhaltigen Geweben auf kürzester Strecke zur kompletten Resorption der abgegebenen Lichtenergie (Leistung). Das Wasser verdampft, Gewebe wird vaporisiert. Aufgrund der punktuellen Energieabgabe ergibt sich in Gewebe ein schneidender Effekt.

Bei der Behandlung von Harnsteinen nutzt man die Energie der sich ergebenden kleinen „Wasserdampfexplosionen“, um mit der entstehenden Druckwelle die Harnsteine zu zerkleinern.

Das von uns verwendete Gerät besitzt eine maximale Leistung von 100 Watt und eignet sich hiermit für alle beschriebenen Anwendungen.

Contentnavigation

Lesen Sie mehr
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main