Medizinische Schwerpunkte

Erkrankungen der Harnblase

Die Harnblase dient als Reservoir zur Speicherung des durch die Nieren produzierten Urins. Wie die Organe des oberen Harntrakts ist die Blase mit einer dehnbaren Schleimhaut (dem Urothel) ausgekleidet.

Zur Blasenentleerung umgreift sie der Austreibmuskel (der Detrusor). Zur Vermeidung des ungewollten Urinverlustes wird die Blase zur Harnröhre durch einen Schließmuskel (den Sphinkter) abgedichtet.

Zusätzlich befinden sich in der Blase viele sensible Nervenendigungen die unseren Körper über den Füllungszustand der Blase informieren. Über ein kompliziertes Nervenfasernetz werden diese Sensoren und Muskeln gesteuert und sorgen im Normalfall für einen ungestörten Vorgang der Blasenfüllung und -entleerung.

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.