Zentrale Notaufnahme

Medizinische Schwerpunkte

Die Zentrale Notaufnahme des Klinikums Frankfurt Höchst zählt mit ca. 30.000 Patienten im Jahr zur größten Notaufnahme Frankfurts.

  • Versorgung von Schwerstverletzten

  • Versorgung von Herzinfarktpatienten in der angegliederten Chest Pain Unit (Brustschmerzeinheit)

  • Erstbehandlung von Schlaganfällen mit nachfolgender Weiterbehandlung auf der Stroke Unit (Schlaganfalleinheit)

  • Versorgung von Patienten im Schock

  • Reanimationen/Wiederbelebungen

  • Erstversorgung von Sportunfällen und jeder Art von Verletzungen des Bewegungsapparates oder des Körperstamms

  • Behandlung von Kopfverletzungen aller Art

  • Behandlung von akuten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
Zwei Krankenschwestern bei der Medikamentenausgabe
Ein Arzt am Telefon bei der Befundbesprechung.
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.