30.10.2019, Frankfurt am Main

Wechsel im Vorsitz des Förderkreises des Klinikums Frankfurt Höchst

Uwe Serke ist neuer Vorsitzender des Förderkreises des Klinikums Frankfurt Höchst. Er wurde auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des gemeinnützigen Vereins gewählt und folgt der langjährigen Vorsitzenden Margrit Weißbach, die aus persönlichen Gründen um eine Entlastung von dieser Aufgabe gebeten hatte.

„Mehr als sieben Jahre waren eine lange, aber sehr schöne und erfolgreiche gemeinsame Zeit“, so Margrit Weißbach, die dem Verein seit Gründung vorstand. „Nun kann das ’Kind’ auf eigenen Beinen stehen und sich in der Zukunft weiter entwickeln.“ Für die Aufbauarbeit des Vereins sowie die über viele Jahre geleistete Arbeit wurde ihr großer Dank und große Anerkennung ausgesprochen. Uwe Serke, der selbst im Höchster Klinikum geboren wurde, und im Frankfurter Westen aufgewachsen ist und hier auch lebt, freut sich auf die neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit dem Vorstand sowie den Mitgliedern. Seit Gründung hat der Verein Spendenprojekte in Höhe von über 170.000 EURO für das Klinikum umgesetzt.

Über den Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst e.V.
Anfang 2012 gründeten engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter des Klinikums den Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst. Ihr Ziel: Den Aufenthalt für die Patientinnen und Patienten in der Klinik so angenehm wie möglich gestalten. Dazu gehört z.B. Erholungsräume im Klinikalltag für Patienten und Mitarbeiter zu schaffen. Finanziert werden sollen Ausstattungen, die den Patientinnen und Patienten ihren Aufenthalt erleichtern, ihre Genesung fördern und Ärzte und Pflegende bei ihrer Arbeit unterstützen.

Mehr Informationen unter www.foerderkreis-klinikum-frankfurt-hoechst.de


Download Pressemitteilung als PDF

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.