Aktuelles

Sie haben Fragen zu COVID-19 (Corona)?

Bei allgemeinen Fragen rund um das Coronavirus SARS-CoV-2 wenden Sie sich bitte an die Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (8.00 Uhr bis 20.00 Uhr):

0800 - 555 4 666

Fragen bei konkreten Symptomen beantwortet Ihr behandelnder Hausarzt bzw. außerhalb der Praxis-Öffnungszeiten der Ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Nummer: 116 117

Wichtig: Um sich und andere zu schützen, nehmen Sie bitte immer zuerst telefonischen Kontakt auf. Die Praxis-Ärzte teilen Ihnen dann das weitere Vorgehen mit.

 

FAQ für Besucher und Patienten

Ich fühle mich krank. Soll ich zu Ihnen ins Krankenhaus kommen?

Nein. Bitte stimmen Sie sich zunächst telefonisch mit Ihrem Hausarzt ab.

Außerhalb der Praxiszeiten ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst
(Tel. 116 117) Ihr Ansprechpartner.

Zudem hat das Land Hessen eine Corona-Hotline eingerichtet
(Tel. 0800 555 4 666, erreichbar 8-20 Uhr).

In lebensbedrohlichen Situationen wählen Sie den Notruf.

Kann ich mich bei Ihnen auf Corona testen lassen?

Nein. Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen hat sogenannte Corona-Testcenter organisiert.

Ob Sie dort getestet werden müssen, erfahren Sie von Ihrem Hausarzt, dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117) oder über die Corona-Hotline (Tel. 0800 555 4 666, erreichbar 8-20 Uhr).

Finden wieder planbare Operationen und andere Eingriffe statt?

Seit kürzen dürfen Krankenhäuser wieder schrittweise ihren regulären OP-Betrieb aufnehmen. Damit sind auch bei uns wieder elektive Eingriffe im stationären und ambulanten Bereich möglich.

Sollte Ihre Operation verschoben worden sein, so wird sich die zuständige Fachabteilung zur Absprache eines neuen Operationstermins mit Ihnen in Verbindung setzen. Sollten Sie sich jetzt zu einer Operation in unseren Kliniken entschließen, gilt der übliche Weg der Anmeldung.

Ich bin schwanger und erwarte in Kürze mein Kind. Ist der Kreißsaal offen?

Ja, der Kreißsaal ist in Betrieb.

Wie sonst auch, sollten Sie uns aber anrufen, bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen.

Aktuelle Regelungen zu Besuchern bzw. Begleitpersonen im Kreißsaal und den Wochenstationen

Kann ich Patienten auf Station besuchen?

Wir folgen den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und haben die Besuchsmöglichkeiten unserer Patienten zu deren Schutz stark eingeschränkt. Bitte lesen Sie die genaue Regelung auf der Startseite unseres Internetauftritts, bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen. 
► Lesen Sie mehr

Personen, die in den vergangenen 14 Tagen in einem vom Robert-Koch-Institut definierten Corona-Risikogebiet waren, dürfen das Krankenhaus nicht betreten. ► Lesen Sie mehr

Ein generelles Betretungsverbot haben zudem Kinder unter 16 Jahren sowie Personen mit bestehenden Atemwegsinfektionen.

Darf ich Patienten zu einer Untersuchung begleiten?

Bitte begleiten Sie Patienten nur dann zu einer Untersuchung in die Klinik, wenn dies absolut notwendig ist (z.B. nach einer Augenbehandlung).

Aktuelle Regelungen zu Besuchern bzw. Begleitpersonen in der Klinik für Augenheilkunde

Kann ich jemanden zu Ihnen ins Haus begleiten, z. B. zu einem ambulanten Termin?

Wenn der Patient (z. B. aufgrund seines Alters oder Gesundheitszustands) nur in Begleitung kommen kann, ist das nach wie vor möglich.

In anderen Fällen bitten wir Sie, darauf zu verzichten.

Finden in Ihrem Haus noch Patientenveranstaltungen statt?

Wir haben uns entschlossen, aktuell keine Veranstaltungen anzubieten. Momentan gilt diese Regelung bis zum 30. Juni 2020.

Alle Menüs aufklappen

Contentnavigation

Sie möchten helfen?
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.