Aktuelles

Neue Besuchsregeln und Besuchszeiten ab dem 10. August 2020

Liebe Besucher*innen,

um die bisherigen Erfolge in der Bekämpfung des Coronavirus nicht zu gefährden, sind Besuche nur in einem eingeschränkten Rahmen möglich. Zu Ihrem eigenen Schutz und dem der Patient*innen sowie unserer Mitarbeiter*innen gelten in unserem Klinikum ab Montag, 10. August 2020, folgende Besuchsregelungen:


•    in den ersten 6 Tagen des Krankenhausaufenthaltes maximal zwei Besuche (jeweils eine Stunde)
 
•    ab dem 7. Tag pro Tag einen Besuch (jeweils eine Stunde)


Bei jedem Besuch ist maximal 1 Person als Besucher*in zulässig. Die max. Besuchsdauer beträgt eine Stunde. Die Besuchszeiten sind täglich von 14 bis 18 Uhr.
Kinder unter 10 Jahren dürfen aus Infektionsschutzgründen leider nicht zu Besuch in die Krankenhäuser kommen.
Bitte stimmen Sie sich mit dem/der Patienten/Patientin bzw. den engsten Angehörigen im Vorfeld eines geplanten Besuchs ab, wer zu welchem Zeitpunkt das Besucherticket in Anspruch nimmt. Ohne Besucherticket können Sie das Krankenhaus nicht betreten. Das Gleiche gilt, wenn ein Besuch pro Tag bereits erfolgt ist. So verhindern Sie, dass Sie ggf. umsonst zu uns kommen.

Alle Menüs aufklappen

Besuchszeiten

Besuche sind am Klinikum Frankfurt Höchst in der Zeit von 14 bis 18 Uhr möglich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es in einigen Kliniken aus organisatorischen Gründen zu Änderungen der Besuchszeiten kommen kann.

Ein Besuch ist jedoch nur unter der Einhaltung strikter Regelungen möglich, um Ihre Angehörigen, die bei uns als Patient*innen behandelt werden, vor einer möglichen Infektion von außen mit Covid-19 zu schützen.

Zutritt nur mit Ticket

Für jede*n Patient*in stellen wir ein Besucherticket-Paket zur Verfügung. Die Ticketpakete erhalten:

Patient*innen, die aufgrund eines geplanten Eingriffs zu einem Vorgespräch in das Klinikum kommen, dann aber noch einmal nachhause gehen. Im Rahmen des Vorbereitungsgespräches erhalten die Patient*innen das Besucherpaket mit der Bitte, dieses ihren Angehörigen zukommen zu lassen.

Patient*innen, die wegen eines geplanten Eingriffs zu uns kommen, aber kein Vorgespräch haben, sondern gleich stationär aufgenommen werden.

Die ersten Angehörigen, die zu Besuch kommen erhalten das Paket am Haupteingang.

Notfallpatient*innen, die stationär aufgenommen werden müssen und die direkt von einem Angehörigen in die Notfallambulanz begleitet werden. Der Angehörige erhält das Besucherpaket am Tresen der Notfallambulanz.

 
-   Der Angehörige erhält das Besucherpaket an der Pforte des Eingangsbereichs. 

Sollten zu einem späteren Zeitpunkt andere Personen den/die Patient*in besuchen wollen, bitten wir Sie darum, die ausgegebenen Tickets selbstständig weiterzugeben. 
Verlängert sich der Aufenthalt des Patienten/der Patientin und Sie haben keine Tickets mehr vorrätig, wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal.
Pro Besuch ist ein Ticket am Empfang im Haupteingang abzugeben. Zudem müssen Sie das ausgefüllte und unterschriebene Besucher-Registrierungsformular inklusive der Gesundheitsfragen dort vorzeigen. Das Ticket wird am Empfang entwertet. Das Besucher-Registrierungs-Formular nehmen Sie bitte mit auf Station und geben es dort bei den Kolleg*innen der Pflege ab, bevor Sie das Patientenzimmer betreten.
 

Notwendige Dokumentation

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen nur Zutritt zu unseren Krankenhäusern gewähren dürfen, wenn Sie neben einem gültigen Ticket das Besucher-Registrierungsformular vollständig ausgefüllt und unterzeichnet an unserem Empfang vorzeigen und auf Station abgeben.

Wie Sie dies bereits von Restaurant-Besuchen gewohnt sind, sind wir verpflichtet, diese Daten bei jedem Ihrer Besuche zu erheben, um sie ausschließlich bei einem Infektionsgeschehen dem Gesundheitsamt zur Nachverfolgung der Infektionskette übermitteln zu können. Nach vier Wochen werden die Formulare datenschutzkonform entsorgt.

Besuchsregeln

Bitte beachten Sie zum Schutz unserer Patient*innen auch unsere Besuchsregeln ebenso wie unsere Hygieneregeln. Diese sind für alle Patient*innen und Besucher*innen verbindlich.

  • Der Zugang zu unseren Gebäuden ist nur über die Haupteingänge möglich.
     
  • Notwendige Unterlagen für Ihren Besuch sind ein gültiges Besuchsticket und ein ausgefülltes Registrierungsformular. 
  • Besucher*innen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung (Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Kopf-/Gelenk-/oder grippeähnlichen Schmerzen, laufende Nase) und/oder Durchfall und/oder Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns ist es aus Infektionsschutzgründen nicht gestattet, das Krankenhaus zu betreten. Bitte bleiben Sie zuhause und informieren Sie Ihren Hausarzt.
     
  • Ebenso dürfen Personen das Krankenhaus nicht betreten, die in den letzten 14 Tagen  aus einem Risikogebiet gemäß Robert-Koch-Institut zurückgekehrt sind  und/oder Kontakt mit einem/einer Covid-19-(Verdacht)-Patienten*in Kontakt hatten.  

    Aktuelle Risikogebiete
     
  • Besuche sind ausschließlich zu den Besuchszeiten (täglich von 14 bis 18 Uhr) möglich. Bitte beachten Sie, dass aufgrund organisatorischer Gegebenheiten in einzelnen Kliniken Abweichungen von den Besuchszeiten möglich sind. Halten Sie Ihren Besuch so kurz wie notwendig. (Richtwert: 1 Stunde)
     
  • Um das Infektionsrisiko für Ihren Angehörigen/Ihre Angehörige möglichst gering zu halten, bitten wir Sie darum, dass möglichst immer die gleiche Person den/die Patient*in besuchen.
     
  • Bitte beachten Sie, dass infektiösen Patient*innen keinen Besuch empfangen können. Ausnahmen sind lediglich in begründeten Fällen und nach vorheriger Rücksprache mit einer/einem der behandelnden Ärztinnen/Ärzte gestattet.
     
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auf dem gesamten Krankenhausgelände Pflicht, ebenso wie das Einhalten des Mindestabstandes zu anderen Besucher*innen, Patient*innen und unseren Mitarbeiter*innen sowie der übrigen Hygieneregeln. Ein Mund-Nasen-Schutz mit Ventil ist nicht gestattet, da dieser zwar den Tragenden, aber nicht sein Gegenüber schützt.
     
  • Meiden Sie Menschenansammlungen, z. B. vor Aufzügen. Nutzen Sie wenn möglich unsere Treppenauf/-abgänge.
     
  • Bitte beachten Sie, dass es Besucher*innen nicht möglich ist, das Haus während des Besuchs zu verlassen und dann wieder in das Gebäude zurückzukehren. Für ein erneutes Betreten des Gebäudes muss ein neues Ticket entwertet werden.
     
  • Beachten Sie stets unsere Hausregeln sowie die Anweisungen unserer Mitarbeiter*innen.

.

Besondere Besuchsregeln gelten in folgenden Bereichen des Klinikums:

KLINIK FÜR ALTERSMEDIZIN

Aufgrund des besonderen Infektionsrisikos der hochaltrigen, oft mehrfach erkrankten Patienten in der Klinik für Altersmedizin gelten hier folgende Sonderregelungen:

Stationär in der Klinik für Altersmedizin behandelte Patientinnen und Patienten dürfen

  • innerhalb der ersten sechs Tage ihres Aufenthalts bis zu zwei Besuche
  • und ab dem siebten Tag des Aufenthalts tägliche Besuche

von jeweils einer Person pro Besuch empfangen. Sie erhalten hierfür blaue Besucher-Tickets.

Der Kreis der Besucher pro Patient soll auf maximal zwei verschiedene Personenbeschränkt werden. Besuche sind täglich in der Zeit von 14 bis 18 Uhr möglich; die Besuchsdauer ist auf maximal eine Stunde pro Tag zu begrenzen.

Während der gesamten Besuchszeit ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und ein Mindestabstand von 1.5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.

Bei Vorliegen besonderer medizinischer oder sozialer Umstände sind nach ärztlichem Ermessen Ausnahmeregelungen möglich.

 

INTERDISZIPLINÄRE INTENSIVSTATION

Patientinnen und Patienten dürfen

  • innerhalb der ersten sechs Tage ihres Aufenthalts bis zu zwei Besuche
  • und ab dem siebten Tag des Aufenthalts tägliche Besuche

von jeweils einer Person pro Besuch empfangen. Sie erhalten hierfür blaue Besucher-Tickets. Die Besuchszeiten sind täglich von 16 bis 19 Uhr.

 

KLINIK FÜR KINDERCHIRURGIE und
KLINIK FÜR KINDER- und JUGENDMEDIZIN

Unsere kleinen und großen Patientinnen und Patienten dürfen nur von den Eltern Besuch empfangen. Sie erhalten hierfür rote Besucher-Armbändchen.

 

KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE

  • Kreißsaal: Zugelassen ist nur eine Begleitperson
                      (Vater oder Dolmetscher)
  • Wochenstationen: Zugelassen ist nur der Vater
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.