Aktuelles

Notfall bleibt Notfall!

Auch Chefärzte des Klinikums Frankfurt Höchst appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger der Region, bei medizinischen Notfällen nicht zu lange zu warten und weiterhin ins Krankenhaus zu gehen. Denn nur dort können Schlaganfälle,  Herzinfarkte, akute Blinddärme, stark blutende Wunden usw. adäquat versorgt werden.

„Für die Genesung ist es wichtig, bei entsprechenden Symptomen zeitnah in ein Krankenhaus zu gehen – auch in Zeiten von Covid-19“, so Dr. Peter-Friedrich-Petersen, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme, Prof. Dr. med. Ulrich Hink, Chefarzt der Kardiologie, Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach, Chefarzt der Chirurgie, und Prof. Dr. med. Thorsten Steiner, Chefarzt der Neurologie am Klinikum Frankfurt Höchst (v.l.n.r.). Ihr gemeinsamer Appel: „Lassen Sie schwere, dringende Erkrankungen behandeln!

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.