Stellenangebote

Werden Sie Teil unseres Teams!

Pflegeexperte/in Stoma-Kontinenz-Wunde
Pflegedienstdirektion

Warmes Herz und kühler Kopf gesucht

Wir sind ein Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe und ein Arbeitgeber mit Tradition und Zukunft. Als einziges kommunales Haus versorgen wir bereits seit 160 Jahren die Bürgerinnen und Bürger in Frankfurt am Main und der Region. Mit unserem Neubau schaffen wir auch in Zukunft die Voraussetzungen für beste Medizin und Pflege – und attraktive Arbeitsbedingungen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Pflegeexperte/in Stoma-Kontinenz- Wunde (w/m/d) 

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit ( 38,5 Std / Woche) / Entgeltgruppe P9 TVöD-K

Das Handlungsfeld der Pflegeexpertin / des Pflegeexperten Stoma-Kontinenz-Wunde beinhaltet präventive, akute, kurative, rehabilitative und palliative Interventionen und richtet sich an Menschen aller Altersgruppen. Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten unterstützen Betroffene in der Einhaltung, Förderung oder Wiedererlangung von Alltagskompetenzen. Ebenso unterstützen sie die Pflegekräfte und auch die ärztlichen Kolleginnen und Kollegen auf den Stationen im Gesamthaus mit ihrer fachlichen Expertise.

Unser Ziel bei der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit chronischen oder schlecht heilenden Wunden, Anlage eines Stomas oder auch in der Kontinenzversorgung ist die Förderung und die Verbesserung der Lebensqualität, die Vermeidung von Komplikationen und Rezidiven zu begleiten und fachkompetent zu beraten. Dies setzt ein koordiniertes Vorgehen aller an der Behandlung beteiligten Personen voraus.

Um dieser für unsere Klinik sehr wichtigen Arbeit gerecht zu werden und eine kontinuierliche Reflektion unserer geleisteten Arbeit zu erreichen, gehört zu Ihren Aufgaben:

  • Die Beurteilung und Sicherstellung der fachgerechten Führung der Dokumentation chronischer und oder schlecht heilender Wunden sowie die besondere Mitwirkung und fachliche Anleitung bei der Planung und Umsetzung des modernen Wundmanagements.
  • Die Empfehlungen zur adäquaten Wundversorgung / Stomaversorgung / Kontinenzversorgung gegenüber den Pflegefachkräften, unserer Patientinnen und Patienten sowie den Ärztinnen und Ärzten
  • Überprüfung und Bewertung des Wundmanagements / Stomamanagements / Kontinenzmanagements auf Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit
  • Mitwirken beim Entlassmanagement unserer Patientinnen und Patienten
  • Organisation von klinikinternen Fortbildungen und Industrieausstellungen
  • Zusammenarbeit mit externen Fachberaterinnen und -beratern

Wir erwarten:

  • Abschluss Pflegeexpertin/Pflegeexperte Stoma-Kontinent-Wunde oder
  • Abschluss von mindestens zwei Anforderungen Stoma-Kontinenz-Wunde und die Bereitschaft eine dieser geforderten Qualifikationen zu erlangen
  • eine sichere und selbstbewusste Persönlichkeit
  • freundliches und empathisches Auftreten
  • ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Pflege und Erfahrung im Umgang mit Wunden, Stoma und in der Kontinenzberatung
  • die Bereitschaft innovative Veränderungsprozesse mitzugestalten
  • Fähigkeit zur Weitervermittlung fachlicher Kenntnisse in Theorie und Praxis
  • sicheren Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen und moderner Bürokommunikation sowie gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • enge Kooperation mit der Stabsstelle PKMS und digitale Pflegeakte

In unserem tollen Team können Sie sich auf fachliche Unterstützung ebenso verlassen wie auf kollegialen Rückhalt. Strukturierte Einarbeitung und kontinuierliche Fortbildung sind bei uns genauso selbstverständlich wie die attraktiven Sozialleistungen, die wir als kommunales Großklinikum anbieten können. Dazu gehört eine tarifsichere, leistungsgerechte Vergütung nach dem TVöD-K. Auf Wunsch erhalten Sie ein RMV-Job-Ticket mit einer Eigenbeteiligung von 20 %, das Sie an Wochenenden sogar mit der ganzen Familie nutzen können.

Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns an:

Frau Corinna Schreier (Pflegedienstdirektorin) freut sich, unter der Telefonnummer: 069/3106-2440, über Ihren Anruf.

Erfahren Sie mehr über uns, und bewerben Sie sich schnell und einfach über unsere Blitzbewerbung! www.klinikumfrankfurt-karriere.de

Sie können sich auch per E-Mail unter Pflegedienst@KlinikumFrankfurt.de bewerben oder unter Angabe Ihrer E-Mailadresse an: 

Klinikum Frankfurt Höchst GmbH

Pflegedienstdirektion,

Gotenstraße 6-8, 65929 Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist jung und facettenreich, weltoffen und lebenswert. Globales Business trifft auf hessische Gemütlichkeit. Beste Verkehrsanbindungen öffnen das Tor zur Welt – und vor der Tür des Rhein-Main-Gebiets schaffen reizvolle Landschaften hohen Freizeitwert. Das Klinikum Frankfurt Höchst spiegelt diese attraktive Vielfalt: Wir leisten Großes, sind weltoffen und nah bei den Menschen.

Hinweise: Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit zwingende dienstliche und betriebliche Gründe nicht entgegenstehen. Bitte senden Sie uns Kopien Ihrer Unterlagen ohne die Verwendung von Mappen, da Bewerbungen nicht zurückgesandt werden können.

Ansprechpartner
Frau Corinna Schreier
Pflegedienst@KlinikumFrankfurt.de

Informationspflichten bei Erhebung personenbezogener Daten (gemäß Art. 13, 14 DSGVO)

Name + Kontaktdaten

...des inhaltlich Verantwortlichen
Personalabteilung Klinikum Frankfurt Höchst, Gotenstraße 6-8, 65929 Frankfurt am Main, Tel.:069/3106-2046

...des Datenschutzbeauftragten
Fragen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten können Sie gerne an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten richten unter E-Mail: Datenschutzbeauftragter@KlinikumFrankfurt.de

Zweck der Datenverarbeitung

Wir speichern alle uns zur Verfügung gestellten Informationen von Personen, die sich für eine Tätigkeit in unserem Unternehmen bewerben. Dies gilt sowohl für Bewerbungen auf konkrete Ausschreibungen als auch für Initiativbewerbungen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren sind Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO i. V. m. § 23 Abs . 1 HDSIG und, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben, etwa durch Übersendung nicht für das Bewerbungsverfahren notwendiger Angaben, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO. Möglicherweise werden personenbezogener Daten zusätzlich zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c DSGVO (bspw. Erfüllung steuerrechtlicher Pflichten) oder auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO (bspw. Verteidigung gegen Rechtsansprüche) verarbeitet

Kategorien personenbezogener Daten

Im Rahmen von Bewerbungsverfahren erfolgen keine Datenerhebungen bei Dritten, es sei denn, es liegt eine Einwilligung Betroffener vor. Daher werden alle Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, erhoben und verarbeitet. Zu diesen gehören in der Regel:
Personenstammdaten: Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit
Daten zum schulischen und beruflichen Werdegang: Name und Art der Firma/Bildungseinrichtung, Art der Tätigkeit/Ausbildung, Dauer der Tätigkeit/Ausbildung, weitere Qualifikationen, Fort- und Weiterbildungen
persönliche und soziale Eigenschaften: gegebenenfalls in der Bewerbung angegebene Behinderungen

Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich innerhalb des Klinikums an die betreffende Fachabteilung / Fachklinik und die Personalabteilung weitergeleitet. Es erfolgt kein Datentransfer Ihrer an Dritte außerhalb des Klinikums, sofern Sie hierfür keine Einwilligung erteilt haben. Die im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen Daten werden insbesondere auch nicht an Empfänger in Drittstaaten weitergeleitet.

Dauer der Speicherung

Die Speicherdauer für Bewerbungsunterlagen beträgt maximal 6 Monate. Innerhalb dieser Zeit wird die Bewerbung geprüft und die Informationen stehen bis zum Ablauf der Speicherdauer zur Verfügung, auch um spätere Anfragen (z. B. Anforderung von Unterlagen, Absagen etc.) qualifiziert beantworten zu können.

Rechte Betroffener

Bewerber/innen haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten. Darüber hinaus bestehen weitere Rechte auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“). Sofern gesetzliche und/oder vertragliche Regelungen zur Dokumentation und Archivierung Vorrang vor Löschungswünschen genießen, können die Daten bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfristen gesperrt werden. Zur Wahrnehmung der Rechte können sich Betroffene an die oben genannten Verantwortlichen im Unternehmen oder die betriebliche Datenschutzbeauftragte wenden.

Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht sich bei der Verletzung oder Missachtung Ihrer Datenschutzrechte an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden:
Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, Tel.: 0611/1408-0, Fax: 0611/1408-611, E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Alle Menüs aufklappen

Bitte beachten Sie, dass über den E-Mail-Kontaktweg ggf. keine verschlüsselte und/oder signierte und somit sichere Kommunikation möglich ist. Für die Versendung von sensiblen Informationen ist es empfehlenswert, den Postweg zu nutzen.

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.