Aktuelle Projekte

Erfolgreich umgesetzte Projekte aus dem Jahr 2016

24. Oktober 2016 | Neuer mobiler Blasenscanner angeschafft 

Mit der Anschaffung eines neuen Medizingerätes unterstützt der Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst die stationäre Altersmedizin am Klinikum. Aus Spendengeldern konnte ein so genannter mobiler Blasenscanner gekauft werden. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Mitglieder des Förderkreises sowie Mitarbeiter der Klinik für Altersmedizin mit dem neuen Blasenscanner.

23. September 2016 | Urban gardening im Garten der Psychiatrie

Im Rahmen des diesjährigen Social Days wurden mit tatkräftiger Unterstützung des Grünflächenamts sowie der Firma Gesellschaft für Cleaning Service mbH & Co. Airport Frankfurt/Main KG zwei Hochbeete aufgestellt im Garten der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie - Psychosomatik, die zukünftig auch im Rahmen der Therapie der Patienten eingesetzt werden. Dafür danken wir den fleißigen Helferinnen und Helfern und den Maltesern als Organisatoren des Social Days.

Fleißige Helfer mit den neuen Hochbeeten für den Garten der Psychiatrie

20. Juli 2016 | Fächer bei heißen Außentemperaturen

Um insbesondere bettlägerigen Patientinnen und Patienten in den oberen Etagen des Bettenhochhauses bei heißen Außentemperaturen zusätzlich etwas „Luftzufuhr“ zu ermöglichen, hat der Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst sehr gern die Idee der Krankenhausseelsorgerinnen und -seelsorger aufgegriffen und spezielle krankenhausübliche Windfächer gekauft aus Spendengeldern, mit denen sich die Patientinnen und Patienten Luft zu fächern können.

Vorder- und Rückseite der neuen Fächer für Patienten im Bettenhochhaus.

13. Juli 2016 | Neues Gerät zum Gleichgewichtstraining älterer Menschen

Peter Feldmann, Vorsitzender der Höchster Wohlfahrtsstiftung und Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, überreichte Mitte Juli eine Spende in Höhe von 5.000 EURO an den Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst e.V. Die Zuwendung aus den Erträgen der Stiftung ermöglicht die Anschaffung eines speziellen Gerätes für das Gleichgewichtstraining der Patienten der Geriatrischen Tagesklinik. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Therapeutin Marion Matheja (l.i.B.) und Patientin Elisabeth Neukum zeigen OB Peter Feldmann, wie das Gleichgewichtstraining mit dem neuen Gerät funktioniert.

2. Juni 2016 | Spenden für einen guten Zweck statt Geschenke

Die Frankfurter Journalistin Ilse Romahn überreichte gemeinsam mit Bernd Bauschmann, Geschäftsführer und Webmaster des Online-Magazins Frankfurt-Live.com, 2000 Euro an den Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst. Aus Anlass ihres 80. Geburtstages hatte sich Ilse Romahn ausdrücklich Geld statt Geschenke gewünscht, um es dann für einen guten Zweck zu spenden. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Mitglieder des Förderkreises sowie Freunde von Jubilarin Ilse Romahn bei der Spendenübergabe.

11. Mai 2016 | Hochbeete in der GTK zum Blühen gebracht

Der Förderkreis hatte bereits vor zwei Jahren zwei Hochbeete inklusive Erde und Pflanzen sowie Gartengeräte und Gießkannen finanziert, damit sich die Senioren im Rahmen der  Therapie in der Geriatrischen Tagesklinik (GTK) am Klinikum Frankfurt Höchst auch in Form von kleiner Gartenarbeit betätigen können. Die Beete werden interdisziplinär von den Ergotherapeuten und der Pflege gemeinsam mit den Patienten gepflegt und gestaltet. Jetzt wurden sie von Schwester Monika, Geriatrische Tagesklinik, und Gudrun Urban, Masseurin/Physikalische Therapie, höchstpersönlich zum Blühen gebracht.

Gudrun Urban und Monika Dorn (r.i.B.) bepflanzen die beiden Hochbeete mit neuen Pflanzen.

10. Mai 2016 | Weitere Kinderbetten für die Wochenstationen

Mit Hilfe des Förderkreises des Klinikums Frankfurt Höchst e.V. konnten weitere neue Kinderbetten inklusive Zubehör für die Wochenstationen im Gesamtwert von über 1.300 EURO angeschafft werden, darunter auch ein Zwillingskinderbett. Eines der ersten Kinder, das in den neuen Bettchen schlafen durfte, heißt Luca Maximilian und wurde am Samstag, 7. Mai, um 3.44 Uhr im Klinikum Frankfurt Höchst geboren. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

 

Mitglieder des Förderkreises sowie Pflegekräfte der Wochenstation mit einer frischgebackenen Familie vor dem neuen Kinderbett.

25. Februar 2016 | Spenden statt Geburtstagsgeschenke

Der Höchster Künstler Frank Mayer überreichte heute 1.001 Euro an den Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst. Zu seinem 40. Geburtstag im Januar hatte er sich ausdrücklich Geld statt Geschenke gewünscht, um es dann für einen guten Zweck zu spenden. Beim Höchster Suppenfest lernte er die Arbeit des Förderkreises und die Frau von Thomas Steinmüller, Geschäftsführer des Klinikums und stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises kennen, und beschloss, das Geld der Klinik zugutekommen zu lassen. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

 

Mitglieder des Förderkreises bei der Spendenübergabe
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.