Aktuelle Projekte

Erfolgreich umgesetzte Projekte aus dem Jahr 2019

7. Oktober 2019 | Anschaffung von zusätzlicher Technik für die Notfallversorgung

Eine Spende der Aventis Foundation, einer Frankfurter Stiftung, an den Förderkreis des Klinikums in Höhe von 5.000 EUR ermöglicht die Anschaffung von zusätzlicher Technik für die Notfallversorgung. Angeschafft werden konnte ein weiteres Blut- und Infusionserwärmungsgerät. Mehr Informationen erhalten Sie hier

Chefarzt Dr. med. Peter-Friedrich Petersen, Yazuko Ziemer, Stationsleitung der Zentralen Notaufnahme, mit Joachim Schwind (Aventis Foundation) und Pfleger Jens Engelmann (v.l.n.r.) bei der Präsentation des neuen Gerätes im Schockraum der Notaufnahme.

22. Mai 2019 | Weitere Kinderbettchen für die Wochenstationen

Der Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst engagiert sich für den Höchster Nachwuchs. Durch Spendenaktionen des Lindner Congress Hotels sowie der Frankfurter Volksbank konnten weitere neue Kinderbetten inklusive Zubehör für die Wochenstationen im Gesamtwert von über 2.300 EURO angeschafft werden. Mehr Informationen erhalten Sie hier

Stationsleitung Elke Simmons, Oberärztin Sonja Pilz sowie Vertreter des Förderkreises gratulierten Familie Wirbelauer zur Geburt des kleinen Noah, der die neu angeschafften Kinderbettchen als Erster ausprobieren durfte.

9. April 2019 | Neue Ausstattung fürs Hebammen-Sprechstundenzimmer

Das Elternzentrum des Klinikums Frankfurt Höchst bietet werdenden und frischgebackenen Eltern ein großes Beratungs-, Betreuungs- und Geburtsvorbereitungsangebot. Ein solch breites Angebotsspektrum benötigt Raum, deshalb hatte der Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst bereits 2014 die Einrichtung eines Hebammen-Sprechstundenzimmers unterstützt. Nun wurde den Sponsoren die neue Ausstattung vorgestellt. Mehr Informationen erhalten Sie hier

Antje Wiesner, Leiterin des Elternzentrums (2.v.r.), präsentiert den Sponsoren und Vertretern des Förderkreises die neue Ausstattung des Hebammen-Sprechstundenzimmers.

4. Februar 2019 | Brunchen für einen guten Zweck

Wer sonntags ins Lindner Congress Hotel in Frankfurt am Main zum Brunchen geht, tut traditionell gleichzeitig etwas für den guten Zweck. Ein Euro pro Brunchbesuch geht an den Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst. Jutta Sackbrook, Direktorin des Hotels, übergab nun gemeinsam mit ihrem Team den Erlös aus der Aktion aus dem Jahr 2018. Außerdem gingen die Einnahmen vom Public viewing beim Frankfurt Marathon sowie aus einer Kundenveranstaltung zugunsten des Förderkreises mit in die Spendensumme ein. Mehr Informationen erhalten Sie hier

 

Jutta Sackbrook(1.v.r.), Direktorin des Lindner Congress Hotels, übergab gemeinsam mit Tim Herrmann, Regionalmarktleiter Höchst der Frankfurter Volksbank, die Spende an Margrit Weißbach, Vorsitzende des Förderkreises des Klinikums, und Förderkreisvorstandsmitglied Dr. med. Harald Hake.
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.