Über uns

Kooperationen

Mitglied im Klinikverbund Hessen GmbH

Im Klinikverbund Hessen e.V. haben sich die Krankenhäuser in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft und die hessischen Spitzenverbände der Trägerorganisationen (Hessischer Landkreistag, Hessischer Städtetag und Hessischer Städte- und Gemeindebund) zu einem starken Bündnis zusammengeschlossen. Mit ihrem hochwertigen Behandlungsangebot von der stationären Grundversorgung über Pflege, der Notfallversorgung und Rehabilitation bis zur Spitzenmedizin bilden die öffentlich-rechtlichen Kliniken das Rückgrat der Krankenhausversorgung in Hessen. Mehr Informationen unter www.klinikverbund-hessen.de

 

Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)

Im Medizinischen Versorgungszentrum (Gotenstraße 41, neben dem Parkhaus, gegenüber Klinikum) stehen Ihnen als Patient (alle Kassen und privat) niedergelassene Fachärzte unterschiedlicher Fachrichtungen unter einem Dach in jeweils eigener Praxis zur Verfügung. Die Ärzte des Zentrums pflegen eine enge Zusammenarbeit miteinander und bei Bedarf auch mit den stationären Einrichtungen des Klinikums Frankfurt Höchst, um Ihnen eine optimale Diagnostik und Behandlung zu ermöglichen. Mehr Informationen unter www.mvz-hoechst.de

 

Klinikum Darmstadt GmbH (Kooperation im Bereich der Pathologie)

Zwischen dem Klinikum Frankfurt Höchst und dem Klinikum Darmstadt wurde im Jahr 2009 ein Kooperationsvertrag zur Zusammenarbeit der beiden Pathologischen Institute unter gemeinsamer ärztlicher Leitung von Prof. Dr. med. Gerhard Mall geschlossen. Ziele der Zusammenlegung bei Erhalt beider Institute vor Ort sind eine hohe fachliche Attraktivität und Qualität einerseits sowie Wirtschaftlichkeit andererseits. Mehr Informationen unter www.klinikum-darmstadt.de

 

Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin Mainzer Landstraße

Seit 1996 kooperiert das Klinikum Frankfurt Höchst mit der Gemeinschaftspraxis Radiologie und Nuklearmedizin im Bereich des gemischten ambulant-stationären Betriebs der Kernspintomographie. Im Jahr 2012 wurde gemeinsam ein neuer MRT am Praxisstandort Klinikum Frankfurt Höchst angeschafft, so dass nun zusätzlich zum hochmodernen 1,5 T-Kernspintomographen auch ein 3 T-MRT der neuesten Generation an diesem Standort zu Verfügung stehen. Mehr Informationen unter www.radiologen-frankfurt.de

 

Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt

Seit 2009 führen wir jährlich in Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt auf unserem Klinikgelände einen Selbsthilfetag für gesundheitsorientierte Selbsthilfegruppen unter dem Motto "Hilfe verbindet" durch. Mehr Informationen zur Selbsthilfe-Kontaktstelle finden Sie unter www.selbsthilfe-frankfurt.net oder www.selbsthilfe-hessen.net 

 

Labor Rhein-Main (Bereich Laboratoriumsdiagnostik)

Das Klinikum Frankfurt Höchst und Labor Berlin, ein Gemeinschaftsunternehmen der Charité–Universitätsmedizin Berlin und der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH, haben eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung zur Gründung eines gemeinsamen Laborverbundes abgeschlossen. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit wird das interdisziplinäre „Labor Rhein-Main“ gegründet. Ziel ist der professionelle Ausbau der labormedizinischen und mikrobiologischen Versorgung von öffentlichen Krankenhäusern im Rhein-Main-Gebiet bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Optimierung der Leistungserbringung. Mehr Informationen unter www.laborrheinmain.com 

KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V.


Seit Juli 2017 kooperiert das Klinikum Frankfurt Höchst mit dem Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. (Kfh). Den stationären Patienten wird somit das komplette Angebot an Dialyseleistungen (Hämodialyse, Peritonealdialyse, Plasmapherese, Immunadsorption) im Haus angeboten.

Logo des Klinikverbundes Hessen e.V.
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main
3d-porn.us