Struktur

Meilensteine in der Geschichte des Klinikums

  • 1858 erteilte der Herzog von Nassau die Genehmigung, ein Handwerker- und Gesindehospital zu errichten. Dies gilt als Geburtsstunde der Städtischen Kliniken Frankfurt am Main-Höchst. Unter kommunaler Regie wurde 1875 ein Erweiterungsbau geplant und umgesetzt.

  • 1902 gelang Dr. Paul Schwerin, Arzt des ehemaligen Städtischen Krankenhauses und Werksarzt der Farbwerke Hoechst, die erste Naht am verletzten rechten Vorhof des Herzens. Damit machte er das Krankenhaus über die Heimatgrenzen hinweg sogar international berühmt.

  • 1924 wurden die Chirurgische und Medizinische Klinik in separaten Häusern neu gebildet.

  • 1965 wurde der vierzehngeschossige Zentralbau fertig gestellt.

  • 1978 nahm die erste Geriatrische Tagesklinik in Deutschland hier ihre Arbeit auf.

  • 1986 konnten die Augenklinik sowie die Neurologische und Psychiatrische Klinik in einen großzügig ausgestatteten Neubau einziehen.

  • 1990 wurde der Erweiterungstrakt für die Zentrale Operationsabteilung und die Geburtshilfliche Abteilung in Betrieb genommen.

  • 2000 feierten die Städtischen Kliniken ihr 125-jähriges Bestehen in kommunaler Trägerschaft.

  • 2005 erfolgte die Inbetriebnahme des neuen Gebäudes K mit Interdisziplinärer zentraler Notaufnahme, sechs weiteren OP-Sälen und interdisziplinärer Intensivtherapie-Station mit insgesamt 31 Therapieplätzen.

  • 2008 war ein besonderes Jubiläumsjahr für die Städtischen Kliniken Frankfurt am Main-Höchst, dessen Geburtsstunde sich zum 150. Mal jährte.

  • 2009 erfolgte die Gründung der Klinikum Frankfurt Höchst GmbH mit gemeinnützigem Charakter.

  • Zum 1.1.2010 wurde das Klinikum in eine gemeinnützige kommunale Gesellschaft überführt und führt seither den Namen „Klinikum Frankfurt Höchst“ (vorher: Städtische Kliniken Frankfurt a.M.-Höchst). Alleinige Gesellschafterin ist die Stadt Frankfurt am Main.

  • Seit 2016 gehört das Klinikum Frankfurt Höchst zum kommunalen Klinikverbund Kliniken Frankfurt-Main-Taunus GmbH.
© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.