Versorgungsschwerpunkte

Klinische Forschung

Klinische Studien stellen ein wichtiges Instrument für die medizinische Weiterentwicklung und den medizinischen Fortschritt in der klinischen Forschung dar.

Die Abteilung Klinische Forschung des Klinikums Frankfurt Höchst führt klinische Prüfungen der Phasen I-IV und weitere wissenschaftliche Forschungsprojekte wie Studien und Register nach den neuesten wissenschaftlichen Standards durch und verfügt über fundierte Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgrundlagen (AMG, ICH-GCP, GCP-V, Deklaration von Helsinki, MPG etc.). Alle Studien sind durch die Ethikkommission der Landesärztekammer Hessen geprüft und genehmigt worden.

Wir sind Mitglied im Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) sowie im Zentrum zur Koordination klinischer Studien in der Onkologie (CTCN).
 

Warum wird klinische Forschung benötigt?
Um die medizinische Versorgung auch in Zukunft weiter zu verbessern und am Puls der Zeit zu bleiben, beteiligen wir uns an der klinischen Forschung. Hier werden unter anderem die Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit neuer und bereits zugelassener Medikamente, von neuartigen Behandlungsformen oder medizinische Interventionen überprüft. Auch Erkrankungen werden in klinischen Studien, zum Teil mit Biodatenbanken, weiter erforscht.  


Fachabteilungen der klinischen Forschung

 

Spendenmöglichkeit:

Spende für die Klinische Forschung

Die Klinische Forschung nimmt sehr viel Zeit in der Planung, Durchführung, Kontrolle und Auswertung in Anspruch. Das alles tun wir, um Krankheiten besser zu diagnostizieren, zu lindern oder zu heilen.

Ohne die Klinische Forschung wären wir nicht so weit gekommen, denn in allen medizinischen Bereichen finden ständig Verbesserungen statt. Die Grundlage bildet hierfür die Klinische Forschung. Denn nur durch wissenschaftlich bestätigte Vorteile, die in klinischen Studien untersucht wurden, können Patienten besser diagnostiziert und behandelt werden.

Um die Klinische Forschung zu fördern und den Patienten somit neuere und verbesserte Diagnostikmöglichkeiten und Therapien zur Verfügung zu stellen, würden wir uns sehr über Ihre Spende freuen.

Vielen Dank für Ihre geschätzte Unterstützung.

Spendenkonto

Förderverein Onkologie Frankfurt am Main Höchst e. V.
Commerzbank AG, Frankfurt am Main-Höchst
IBAN: DE03500800000738 2340 00
BIC (SWIFT Code): DRESDEFFXXX

Verwendungszweck: Spende für die Klinische Forschung

Alle Menüs aufklappen

Kontakt:

Diana Isabella Dmytrow,
M.Sc. (Klinische Forscherin)

Leiterin Koordinationsstelle für klinische Forschung
Telefon: 069 3106-3540
Telefax: 069 3106-3529
E-Mail: diana.dmytrow@
KlinikumFrankfurt.de


Prof. Dr. med.
Thorsten Steiner, MME

Ärztlicher Leiter Koordinationsstelle für klinische Forschung
Telefon: 069 3106-2931
Telefax: 069 3106-3747
E-Mail: thorsten.steiner@
KlinikumFrankfurt.de

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.