Zentrale Therapiebereiche

Schneller gesund werden

Vor und nach einer Operation und während verschiedener Krankheitsphasen spielen Bewegung, die Herstellung der Leistungsfähigkeit der Patienten sowie Therapie von Stimm-, Schluck- oder Sprachstörungen eine zentrale Rolle.

Mit einem breiten Leistungsspektrum sorgen die zentralen Therapiebereiche dafür, dass die Folgen einer Erkrankung begrenzt bleiben und die Genesung beschleunigt wird. Die therapeutischen Angebote für stationäre, teilstationäre sowie ambulante Patienten sind in Fachbereichen für Physiotherapie, Massage, Ergotherapie und Logopädie angesiedelt. Zusätzlich werden ambulante Leistungen in bestimmten Bereichen angeboten (für Mitglieder Gesetzlicher Krankenkassen nach entsprechender Verordnung sowie für Mitglieder der Privaten Krankenversicherung sowie auch für Selbstzahler).

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Haftungsausschluss.
Stadt Frankfurt am Main