Zentrale Therapiebereiche

Logopädie

Team der Logopäden am Klinikum Frankfurt Höchst

Der Tätigkeitsbereich der Logopädie umfasst die logopädische Diagnostik und Therapie von Patienten mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte sind die logopädische Diagnostik und Therapie von:

  • Aphasien (erworbene Sprachstörungen)
  • Dysarthophonien und Sprechapraxien (Sprechstörungen)
  • Dysphagien (Schluckstörungen) und Trachealkanülenmanagement
  • Dysphonien (Stimmstörungen)
  • Sprachzerfall im Rahmen einer dementiellen Erkrankung
  • eingehende Beratung und Anleitung von Angehörigen
  • Einleitung und Organisation nachfolgender ambulanter logopädischer Therapie

Die oben genannten Störungsbilder mit Beeinträchtigungen der Kommunikation bzw. Ernährung treten oft nach einem Schlaganfall, einer Hirnblutung oder auf Grund einer progredienten neurologischen Erkrankung, wie z.B. Morbus Parkinson oder Multipler Sklerose auf.

Im Rahmen einer Demenz entwickeln sich ebenfalls häufig Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen. Unsere logopädische Abteilung behandelt erworbene Sprachstörungen nach Hirnschädigung mit neurolinguistischen und kommunikativen Therapieansätzen auf allen sprachlichen Ebenen (Verstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben).

Sprechstörungen werden je nach Symptomatik in den Übungsbereichen Mundmotorik, Atmung, Stimmgebung und Artikulation (Aussprache) therapiert.

Schluckstörungen behandeln wir nach unterschiedlichen Methoden mit dem Ziel der Wiederherstellung der Nahrungsaufnahme oder mit dem Ziel eines erfolgreichen Ausgleichs gestörter Funktionen. Dazu gehört z.B. die Anpassung der Nahrungskonsistenz. Zur Diagnosestellung und Verlaufskontrolle besteht in Zusammenarbeit mit der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde die Möglichkeit der fiberendoskopischen Schluckuntersuchung (FEES).

Organische und funktionelle Stimmstörungen werden je nach zugrunde liegender Ursache mit verschiedenen übungstherapeutischen Ansätzen behandelt.

Im Rahmen der Angehörigenberatung bieten wir individuelle Beratungsgespräche und Informationsmaterial zum logopädischen Störungsbild des Patienten an. Darüber hinaus vermitteln wir Kontakte zu entsprechenden Selbsthilfeangeboten und leiten die weiterführende ambulante logopädischer Therapie für nach der Zeit im Krankenhaus ein.

Kontakt:
Natalie Sahler
Klinik für Neurologie
Telefon: 069 3106-2947
Telefax: 069 3106-3747
E-Mail: natalie.sahler@
KlinikumFrankfurt.de

 

Jennifer Kentner
Jasmin Preußer
Klinik für Altersmedizin
Telefon: 069 3106-3033
Telefax: 069 3106-3747
E-Mail: jennifer.kentner@
KlinikumFrankfurt.de

© Klinikum Frankfurt HoechstImpressum. Datenschutz.